Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Leichtathleten ziehen positive Bilanz
Sportbuzzer Lokalsport Brandenburg/Havel Leichtathleten ziehen positive Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 23.03.2018
Der Rathenower Manuel Wenzel schockte den Medizinball mit Abstand am weitesten. Quelle: Chr. Laak
Anzeige
Premnitz

Der Premnitzer Leichtathletik-Mehrkampf wurde in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen. Mit 120 Teilnehmern vom SV Chemie Genthin (13), vom VfL Bandenburg (20), VfL Rathenow (42), und Chemie Premnitz (45) war die Veranstaltung in diesem Jahr, gegenüber dem letzten Jahr (90), sehr gut besucht. Erfreulich war, dass die Senioren aus Rathenow und Premnitz beim Mehrkampf, wenn auch ohne Hürdenlauf, antraten.

Im Mehrkampf mit den Disziplinen Hürdenlauf, Hochsprung, Dreierhop und Medizinballschocken ging es sehr ausgeglichen zu. Teilweise gab es die gleiche Punktzahl bei der Abrechnung, so dass einige Plätze doppelt belegt wurden. Die Disziplinen Hürdenlauf und Hochsprung waren gleichzeitig Hallenkreismeisterschaften des Havellandes.

Zur Galerie
Beim Medizinball-Schocken war die Anstrengung am größten.

Hervorragend waren die Hochsprungergebnisse in der AK 8 durch Moritz Michel 1,15 m und Henriette Gugat, die 1,10 m hoch sprang. In der AK 13 glänzte Jennifer Wulke mit 1,40 m und in der AK 16/17 erzielte Sebastian Schmidt mit übersprungenen 1,73 m den Tagesbestwert. Bei den Senioren überzeugten Michaela Koplin mit 1,30 m und Manuel Wenzel, der die Latte bei 1,65 m überquerte.

Auch bei den Hürdenläufen war eine Menge Spannung geboten. Die Sportler aus Rathenow und Premnitz teilten sich die Sieger hier untereinander auf. Die Kreismeister im Hürdenlaufen kamen daher zehn Mal vom VfL Rathenow und sieben Mal vom TSV Chemie Premnitz. Auch im Hochsprung hatten die VfL-Athleten (14) die Nase knapp vor den Sportlern aus Premnitz (12) vorn und stellten die meisten Kreismeister.

Von Uwe Kanty

Havelland Havel Towers – Basketball - Havel Towers mit klarem Auswärtssieg

Nach dem der Klassenerhalt bereits vorher festgestanden hatte, gewannen die Oberliga-Basketballer der Havel Towers auch ihr Auswärtsspiel bei der BG Schwedt souverän mit 86:65. Dabei hatten die Schützlinge von Florian Schöttler aber mehr Mühe als ihnen eigentlich lieb war und mussten zeitweise einem 16-Punkte-Rückstand hinterher laufen.

19.03.2018

Nach zwei Siegen gegen den BBC Cottbus II haben sich die Havel Towers einen der ersten beiden Plätze der Oberliga-Abstiegsrunde gesichert. Trainer Florian Schöttler machte für die beiden Siege einen ganz besonderen Grund aus.

13.03.2018

Der SV 63 Brandenburg-West hat sich seit langem als feste Handballgröße des Landes etabliert. Begonnen hatte alles ganz klein, ert vor wenigen Jahren schaffte der „SV 63“ den Sprung in die dritte Liga. Akteuren des Vereins gelang sogar den Sprung auf die internationale Bühne: Ein Torhüter gewann mit seinem Bundesliga-Club den Europacup der Pokalsieger.

21.02.2018
Anzeige