Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Seit 40 Jahren eng verbunden

Sportfreundschaft zwischen BSRK 1883 und Spielern aus dem rumänischen Constanta Seit 40 Jahren eng verbunden

Es ist bereits die 3. Generation von Bowling-Spielern, die sich gerade in der Havelstadt treffen. Gastgeber ist der BSRK 1883 und zu Gast sind die Sportfreunde aus Constanta. Seit 40 Jahren besteht diese Sportfreundschaft mittlerweile. Trotz der Entfernung von gut 2000 Kilometern.

Brandenburg an der Havel. Die Besuche erfolgen immer abwechselnd, ein Jahr hier und ein Jahr dort. Im 10. Jahr waren bisher zum einzigen Mal auch die Ehefrauen mit dabei.

Die Anfänge reichen ins Jahr 1973 zurück. Auf einer Baustelle des BMK Ost, Trägerbetrieb des BSRK-Vorgängervereins BSG Aufbau, kam es zum ersten Kontakt. In Hennigsdorf. Das Kombinat war es dann auch, dass bis zur Wende die Treffen finanzierte. Seitdem kommt das Geld von uns und von Sponsoren“, verrät Klaus Geye, bei dem seit 30 Jahren die organisatorischen Fäden zusammenlaufen.

Der Gastgeber bezahlt nicht nur die Unterkünfte, sondern stellt auch immer ein attraktives Programm auf die Beine. In Wolfsburg in der Autofabrik war man am Freitag und Sonnabend wurde im Partyboot über die Havel geschippert. Gestern stand ein erster Bowling-Wettkampf auf dem Programm. Da bei Delta-Bowling gebaut wird, wich man kurzerhand nach Wust aus. Wie gewohnt ist der BSRK 1883 mittlerweile immer favorisiert, da in seinen Reihen mehrere internationale Titelträger stehen. Heute folgt noch ein Wettkampf auf der großen Bowlingbahn in Wildau, am Dienstag geht es in den Spreewald zum Kahnfahren, ehe am Mittwoch die acht Rumänen die Havelstadt auf eigene Faust erkunden können. Abends findet dann die Siegerehrung statt und es wird Abschied genommen. Denn am Donnerstag geht es dann mit Kleinbus und PKW wieder in Richtung Rumänien. Im nächsten Jahr sind die Brandenburger wieder an der Reihe.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel