Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Guter Saisonstart für TSC „Take it easy“
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald Guter Saisonstart für TSC „Take it easy“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 20.11.2018
Lieselotte Bley (l.) und Luca Kohn (2. v. l.) freuten sich über den zweiten Platz in Winsen. Quelle: Jana Steinwerth
Königs Wusterhausen

Schon in den ersten beiden Turnieren der Saison konnten die Tänzer des TSC „Take it easy“ Königs Wusterhausen sich über fünf Podestplätze freuen und dementsprechend einige Pokale mit ins Dahmeland bringen.

Zu den teilnehmerstärksten Vereinen gehörte

Die ersten beiden Turniere der alljährlichen Nord-Cup-Serie fanden in Hamburg und Winsen (Niedersachsen) statt, wobei der Rock`n`Roll-Verein aus Königs Wusterhausen jedes Mal zu den teilnehmerstärksten Vereinen gehörte.

Vor allem in der Schülerklasse konnten sich zwei neue Turniertanzpaare des TSC „Take it easy“ zum ersten Mal beweisen und betraten nach nur drei Monaten Training in der Turniertanzgruppe die Tanzfläche, um sich mit anderen Paaren aus Norddeutschland zu messen. Dies klappte für Sophie Koshevnikova und Mateo Santos dos Cruz gleich so gut, dass sie sich sofort für die Finalrunde qualifizierten.

Auch im Finale konnten die beiden Achtjährigen und somit neben ihren Vereinskameraden Marit Reszat und Erik Wollersheim jüngsten Teilnehmer des Tages, die Nerven behalten und eine tolle Leistung bringen. Für ihren ersten Auftritt vor Kampfrichtern wurden sie mit einem hervorragenden sechsten Platz belohnt.

Wichtige Punkte für die Nord-Cup-Rangliste

Für das schon gestandene Tanzpaar Lieselotte Bley und Luca Kohn heißt es in dieser Saison, auf jedem Turnier um die vordersten Plätze mit zu kämpfen. Das schafften sie auf beiden Turnieren mit Bravour und konnten sich jeweils den zweiten Rang und somit wichtige Punkte für die Nord-Cup-Rangliste sichern.

Besonders freuten sich Bley und Kohn darüber, dass sie in Winsen nach der Vorrunde sogar nach Punkten auf dem ersten Platz standen, da ihre stärksten Gegner, ein Tanzpaar aus Iserlohn, schon die sechste Saison in Folge in der Schülerklasse starten und somit bei weitem mehr Erfahrung als die beiden Tänzer aus Königs Wusterhausen haben.

Für Amelie Scholz und Lukas Köpping waren die Turniere in Hamburg und Winsen nicht nur der Start in die neue Saison, sondern auch der Auftakt in einer neuen Tanzklasse und das zusätzlich mit einem neuen Tanzpartner. Die beiden starten in der C-Klasse und setzten gleich bei der ersten Nord-Cup-Veranstaltung mit einer herausragenden Leistung ein Ausrufezeichen, denn sie erreichten einen sehr guten dritten Rang.

Von Jana Steinwerth

Die Handball-Frauen des HSV Wildau verloren ihre Auswärtspartie in der Verbandsliga Süd beim SV Chemie Guben mit 18:22 (5:13). Die Truppe von Coach René Weber hat in dieser Saison fünf Begegnungen – davon vier auswärts – absolviert und belegt mit 3:7 Punkten und 114:125 Toren derzeit den siebten Tabellenplatz.

20.11.2018
Sportbuzzer Deutsche Badminton-Topspieler in Baruth - Mit einer Wildcard gegen die deutsche Badminton-Elite

Beim nationalen Ranglistenturnier in Baruth treten ab Freitag viele deutsche Badminton-Topspieler an. Erneut gastiert in der Region eine hochkarätige Sport-Veranstaltung – bei der auch ein Dabendorfer mit einer Wildcard antreten wird.

15.11.2018

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers SolWo Königspark KW hat seine Heimpartie gegen den SVG Lüneburg mit 1:3-Sätzen (15:25, 25:22, 14:25, 12:25) verloren. Nur zu Beginn der Partie konnten die Gastgeber vor 445 Zuschauern an die gute Leistung im Pokal-Achtelfinale gegen Bühl anknüpfen.

12.11.2018