Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald RSV 93 KW bei Athletiktest in Cottbus
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald RSV 93 KW bei Athletiktest in Cottbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 27.02.2018
RSV-Vorsitzender Raimund Dinter (M.) mit seinen beiden Schützlingen  Eric Domann (l.) und Adrian Püschel. Quelle: Manuel Domann
Königs Wusterhausen

Im Sportzentrum Cottbus fand die jährliche Athletiküberprüfung der D-Kader des Brandenburgischen Radsportverbandes statt. „Daran nahmen ausgewählte Rad-Sportler der Altersklassen U11, U13 und U15 teil. Dieser Wettkampf zählt zu den Sichtungsrennen und geht in die Jahres-Auswahlwertung der Klassen Bahn, Cross, Athletik und Straße ein“, informierte Raimund Dinter, Vorsitzender des RSV 93 Königs Wusterhausen, „in der U15 führt aus unserem Verein Nicolas Zippan die Wertung an. Sein Teamkamerad Eric Domann ist Fünfter, und Neuzugang Adrian Püschel, der noch ohne eine Crosswertung ist, liegt zurzeit auf dem 14. Platz.“

Vom Radsportverein aus dem Dahmeland nahmen in der Altersklasse U15 Eric Domann und Adrian Püschel, der vom SV Falke Mahlow zum RSV 93 gewechselt ist, an dieser Athletiküberprüfung teil. „Leider fehlte Nicolas Zippan aus Krankheitsgründen“, so Dinter.

Der Wettkampf in der Lausitz bestand aus sechs Disziplinen: Kraftkreis, Schlussdreisprung, Gewandheitslauf, 30-m-Lauf, Sechs-Sekunden-Test auf dem Ergometer und 1500-m-Lauf. Dabei hinterließen die beiden RSV-Radrennfahrer einen ausgezeichneten und kämpferischen Eindruck.

Unter der Aufsicht von Landestrainer Bernd Drogan

Insbesondere Adrian Püschel dominierte im 30-m-Lauf, in dem er mit 3,87 s als Einziger unter der Vier-Sekunden-Grenze blieb, sowie im Sechs-Sekunden-Ergometer-Test, bei dem er seine schnellen Beine unter der Aufsicht von Landestrainer Bernd Drogan, der unter anderem 1982 Weltmeister im Straßeneinzelrennen wurde und regelmäßig an der Friedensfahrt teilnahm, mit der Bestmarke von 236 Umdrehungen/min unter Beweis stellte.

Beim abschließenden 1500-m-Lauf ging Eric Domann sofort in Führung und setzte sich mit Felix Gerschner und Jonas Reibsch (beide Radsportclub Cottbus) deutlich vom Feld ab. Im Zielsprint musste er sich dann doch den beiden körperlich überlegenen Konkurrenten nur knapp geschlagen geben.

„Am 10. März beginnt bereits die Straßensaison“

In der Endabrechnung belegte Adrian Püschel einen hervorragenden dritten Platz. Eric Domann erreichte als einer der jüngsten Teilnehmer den 15. Rang. „Somit konnten wir auch in diesem Metier, welches nicht unbedingt zu den Lieblingsdisziplinen der Radsportler zählt, mit den Resultaten unserer beiden Nachwuchssportler sehr zufrieden sein“, freute sich Dinter, „nun gilt es, weiter intensiv und fleißig zu trainieren, denn schon am 10. März beginnt die Straßensaison mit einem Rundstreckenrennen in Herford.“

Von Oliver Schwandt

Mittwochabend-Spiele in der Volleyball-Bundesliga scheinen in Bestensee und Umgebung nicht wahrlich beliebt zu sein. Nur 335 Zuschauer wollten die Begegnung in der Landkost-Arena zwischen den Netzhoppers SolWo Königspark KW und dem mehrmaligen österreichischen Meister Hypo Tirol Alpenvolleys Haching, der aufgrund einer Wildcard in dieser Saison in der höchsten deutschen Liga mitspielen darf, sehen.

27.02.2018

Vor einem sehr schwerem Heimspiel stehen die Netzhoppers SolWo Königspark KW am Mittwochabend, wenn um 19 Uhr das erste Mal überhaupt der mehrfache österreichische Meister Hypo Tirol Alpenvolleys Haching in der Landkost-Arena zu Gast ist, der nur mit einer Wildcard in der deutschen Bundesliga um Punkte spielen darf.

26.02.2018

In der Basketball-Regionalliga gewannen die Red Dragons in der Dinter-Halle gegen die Weser Baskets aus Bremen mit 74:67. Dragons-Coach Lars Bothe musste im Match gegen die Norddeutschen auf den verletzten Center Nico Drägert und Winterneuzugang Aner Levron verzichten.

26.02.2018