Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Red Dragons mit Doppelerfolg

Basketball, Regionalliga Red Dragons mit Doppelerfolg

Die Red Dragons aus Königs Wusterhausen sind mit einem 73:71 (31:37)-Heimsieg gegen den VfL Stade in die neue Spielzeit der 1. Regionalliga der Herren gestartet. Das Team hatte bei dem Erfolg viel Moral gezeigt und einen Rückstand aufgeholt. Der erleichterte Königs Wusterhausener Trainer Lars Bothe fand aber trotz des Sieges auch Verbesserungspotential.

Voriger Artikel
„Ich versuche, mich wieder heranzukämpfen“
Nächster Artikel
Gelungener Test gegen den Meister

Souleymane Diallo (r.) hat mit dem Red Dragons beim Saisonauftakt einen Sieg gefeiert.

Quelle: Oliver Schwandt

Königs Wusterhausen. Die Red Dragons aus Königs Wusterhausen sind mit einem 73:71 (31:37)-Heimsieg gegen den VfL Stade in die neue Spielzeit der 1. Regionalliga der Herren gestartet. „Wir haben viel Moral gezeigt“, sagt Sportwart Norman Grätz nach der umkämpften Partie, „und uns deshalb zum Doppelsieg gekämpft.“ Der erleichterte Königs Wusterhausener Trainer Lars Bothe befand: „Es ist natürlich gut, mit einem Sieg zu starten. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass die Automatismen sich noch weiter festigen.“

Am Sonnabend hatte die WSG 81 auf der ganzen Linie gesiegt: Auch die zweite Mannschaft der Drachen hatte in der Paul-Dinter-Halle einen Heimerfolg gefeiert und sich in der Oberliga mit 67:63 gegen den Oranienburger BV durchgesetzt.

Dem Regionalligateam war es vor 180 Fans gelungen, gegen Stade – den Vizemeister der vergangenen Saison – einen Sechs-Punkte-Rückstand nach der ersten Spielhälfte (31:37) noch in einen Sieg zu verwandeln.

Den besseren Start in das Spiel erwischte der Gastgeber. Trotz der Verhinderung von Hasenkampf und Pagel, ermöglichte es die Tiefe des neuen Kaders, Coach Bothe mit einem kompletten Zwölf-Spieler-Kader aufzulaufen – KW lag nach dem ersten Spielabschnitt mit 19:14 in Führung. Im zweiten Viertel übernahm der VfL ganz klar die Zügel. Wie bereits zuvor die siegreiche zweite Herrenmannschaft, überzeugte aber auch die Regionalliga-Vertretung mit starker Moral und Siegeswillen. Angetrieben durch Kapitän Diallo (16 Punkte), der energisch und mit Willen voran ging, arbeiteten sich die Dragons noch einmal heran und sicherten sich den Sieg.

Am kommenden Sonnabend gehen die Drachen auf Reisen: Das Team tritt am zweiten Spieltag beim Aufsteiger TSV Neustadt temps Shooters aus Neustadt an (Start: 19.30 Uhr).

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.