Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 90 Judokas kämpfen um Medaillen
Sportbuzzer Lokalsport Havelland 90 Judokas kämpfen um Medaillen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 17.05.2018
Die Teilnehmer der Kreisolympiade im Judo in Premnitz stellten sich zum Abschluss zum Mannschaftsfoto auf. Quelle: Christian Rietschel
Premnitz

Die Kreisolympiade junger Sportler ist, nach Angaben des Kreissportbundes Havelland, der größte Breitensportwettbewerb im Landkreis. 1993 wurde er zum ersten Mal in 18 Sportarten ausgetragen. Nun, 25 Jahre später, ist diese Zahl bereits auf 25 gestiegen.

Eine Disziplin ist Judo und so entschied sich die Premnitzer Judoabteilung in diesem Jahr dafür, anstatt den „Chemie-Pokal“ in der großen Handballhalle auszutragen, lieber die Jubiläums-Kreisolympiade in die eigenen Trainingsräume neben der Dachsbergschule zu holen. Insgesamt 90 Teilnehmer der Altersklassen U 8 bis U 18 aus vier Vereinen folgten dieser Einladung zum sportlichen Messen.

Jayden Kremser überzeugt durch abwechslungsreiche Techniken

Besonders fiel an diesem Tag die Leistung von Jayden Kremser auf, für den es erst der zweite Wettkampf überhaupt war. Dennoch überzeugte er durch schnelle und abwechslungsreiche Techniken. Seinen ersten Gegner besiegte er durch einen O-Goshi (Hüftwurf), nachdem dieser ihn für einen Fußwurf nach vorn drückte.

Im zweiten Kampf setzte er ebenfalls einen Fußwurf, den O-Soto-Otoshi, an, allerdings so schnell und kraftvoll, dass seinem Kontrahenten nichts Anderes übrig blieb, als nach wenigen Sekunden schon zu Boden zu gehen. Eine Goldmedaille war der verdiente Lohn für ihn in den Einzelkämpfen.

Nach den Einzelkämpfen haben die Gastgeber eine Überraschung für die Teilnehmer

Auch der siebenjährige Felix Kempf zeigte sich bei der Olympiade im Stand- und im Bodenkampf besonders stark. Das, und die Tatsache, dass er die Tipps vom Trainer am Mattenrand umzusetzen versuchte, brachten ihm am Ende ebenfalls die Goldmedaille seiner Alters- und Gewichtsklasse ein.

Nachdem alle Einzelkämpfe beendet waren, überraschten die Premnitzer Organisatoren noch mit der Idee, weitere Mannschaftrunden auszutragen. Hierbei sollten die Vereine unter ihren Sportlern der AK U 8 und U 10 Mannschaften mit je fünf Judokas bilden, die alle untereinander kämpfen sollten.

Tolle Stimmung in den Mannschaftskämpfen sorgt für super Abschluss

Die Mannschaft, die in einer Runde die meisten Siege erringen konnte, gewann diese und bekam den Punkt. Unter den Jungs konnten vier Mannschaften gebildet werden, davon zwei aus Rathenow, eine aus Falkensee und eine aus Premnitz.

Die Mädchen stellten zwei Mannschaften, eine aus Rathenow und eine aus Premnitz. Aufgrund der Stimmung, die durch dieses Kampfsystem aufkam – Anfeuerungsrufe, Freude über Sieg und Trösten der Teamkameraden bei Niederlage – bildeten diese Kämpfe noch einmal einen schönen Abschluss der Judo-Kreisolympiade in Premnitz.

Von Christian Rietschel

Havelland Para-EM – Leichtathletik - Para-EM-Medaille ist das Ziel

Janne Engeleiter aus Vieritz gehört zu den Deutschen Medaillenhoffnungen bei der diesjährigen Europameisterschaft in Berlin. Die Norm möchte die 22-jährige am Pfingstwochenende im niedersächsischen Zeven erfüllen.

15.05.2018
Havelland TSV Germania Milow – Handball - Germania Milow schlägt den Spitzenreiter

Die Kreisliga-Handballer aus Milow haben zum Saisonabschluss noch einmal eine starke Leistung gezeigt. Gegen die SGH Elektronik Kyritz gelang ein letztlich ungefährdeter Heimsieg, bei dem zwei Spieler offensiv viel Verantwortung übernahmen.

06.05.2018
Havelland Kreisolympiade Havelland – Badminton - Rathenower nutzen den Heimvorteil

Tolles Badminton bekamen die Besucher der diesjährigen Kreisolympiade in der Havellandhalle zu sehen. Dabei dominierten die Spieler des ausrichtenden 1. BC Rathenow wieder einmal. 56 Prozent, 23 von 41, aller Medaillen gingen auf das Konto der Gastgeber.

03.05.2018