Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Deyna-Celine Kalisch holt Silber
Sportbuzzer Lokalsport Havelland Deyna-Celine Kalisch holt Silber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 15.11.2018
Deyna-Celine Kalisch (r.) konnte sich in Strausberg mit der Silbermedaille belohnen. Quelle: foto: privat
Strausberg

Sieben Sportler des Rathenower Judo Club nahmen am ERGO-Cup in Strausberg teil. An dieser Veranstaltung nahmen knapp 250 Starter aus mehreren Bundesländern und aus dem Nachbarland Polen teil.

Die jüngste Rathenower Kämpferin war die 5-Jährige Deyna-Celine Kalisch. Ihr standen drei Gegnerinnen gegenüber. In ihrem ersten Kampf setzte sie eine Hüfttechnik an, wofür sie eine halbe Wertung zugesprochen bekam. Im weiteren Kampfverlauf musste sie aufgrund einer Unaufmerksamkeit eine Wertung abgeben. Nichtsdestotrotz kämpfte sie konzentriert weiter und brachte ihre Gegnerin wiederum mit einer Hüfttechnik zu Fall. Hierfür erzielte sie ihren zweiten halben Punkt wodurch der Kampf zu Ende war. Damit wurde der erste Sieg eingefahren.

Gute Stand- und Bodentechniken sind zu sehen

Parallel zu dem Kampf der Jüngsten kämpften die anderen weiblichen Starterinnen auf den anderen Matten. Diese zeigten ebenfalls ihr Technikrepertoire und konnten mit Stand- und Bodentechniken ihre Gegnerinnen in den meisten Fällen als Unterlegene von der Tatami schicken.

Im Anschluss folgte der zweite Kampf von Deyna-Celine Kalisch. Hier stand ihr eine ältere und stärkere Gegnerin gegenüber. Kalisch probierte ihre Techniken durchzusetzen, was ihr nicht gelang. Ihrer Kontrahentin gelang das besser, konnte aber lange Zeit keine Wertung erzielen, Kalisch ein sehr gutes Verteidigungsverhalten zeigte. Am Ende musste sie dann leider doch eine Niederlage verbuchen.

Männliche Kämpfer müssen sich starker Konkurrenz stellen

An diesem Wettkampftag schickte der RJC auch drei männliche Kämpfer ins Rennen. Hier gab es ein durchwachsenes Bild. „Alle drei hatten eine starke Konkurrenz und mussten sich in die Kämpfe hinein arbeiten“, so RJC-Trainer Oliver Krüger. Dies gelang dem einen besser, dem anderen nicht so gut. Dennoch gab es sehr gute Ansatzpunkte für weitere Steigerungen zu sehen.

Im letzten Kampf von Deyna-Celine Kalisch stand ihr eine Polin gegenüber. „In diesem Kampf ging sie sehr durchdacht vor. Sie setzte eine Standtechnik an, mit der sie die Polin zu Fall brachte und umgehend am Boden in eine Festhalte überging“, lobt Oliver Krüger. Diese Festhalte hielt Deyna-Celine Kalisch bis zum Zeit-Gong. Damit war die internationale Konkurrenz besiegt. Durch das bei dieser Veranstaltung gezeigte Kampfverhalten, konnten Jana Shirokov und Tobias Kalisch alle Kämpfe gewinnen und sicherten sich Gold. Den Silberrang erklimmen Deyna-Celine Kalisch, Carina Shirokov, Edél Edelberg und Dan Edelberg. Die Bronzemedaille nahm Lenny-Finn Bünger mit zurück in die Stadt der Optik.

Von Oliver Krüger

Havelland TSV Chemie Premnitz – Bowling - Schwarzes Wochenende für die Chemie-Bowler

Die Premnitzer belegen am 3. Spieltag mit gerade einmal neun Punkten nur den 9. Platz in der 1. Bundesliga. Trainer Peter Lorenz zeigt sich von den Bedingungen in Ingelheim etwas überrascht.

13.11.2018

Die Westhavelland-Handballer hielten über weite Strecken das Spiel gegen den MTV Altlandsberg II offen. Am Ende mussten die Schützlinge von Trainer Kevin Melzer aber eine 27:29-Niederlage hinnehmen.

11.11.2018
Havelland Red Eagles Rathenow – Basketball - Traumberuf Profi-Basketballer

Der Rathenower Leon Gabriel hat den Sprung in die Landesauswahl geschafft und nimmt dafür ein großes Pensum auf sich. Trainer Martin Skowronek sieht in dem jungen Basketball noch eine Menge Potenzial.

09.11.2018