Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland SG-Oldies erleiden Vorrunden-Aus
Sportbuzzer Lokalsport Havelland SG-Oldies erleiden Vorrunden-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 28.06.2018
Die Oldies der SG Westhavelland sind bei den diesjährigen Ostdeutschen Meisterschaften bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Quelle: privat
Arnstadt

Die Handball-Oldies der SG Westhavelland waren in den letzten Jahren enorm erfolgsverwöhnt. Neben Landesmeistertiteln standen auch große Erfolge bei den Ostdeutschen Meisterschaften zu Buche. Bei diesen starteten die SG-Oldies auch am vergangenen Samstag im thüringischen Arnstadt.

In diesem Jahr mussten sich die Westhavelländer jedoch mit dem 5. Platz begnügen. Ein Tor hatte der SG zum Halbfinaleinzug gefehlt. „Es ist in diesem Jahr für uns nicht ganz so gut gelaufen“, fasste dann auch SG-Akteur Matthias Haase zusammen. Dabei hatten die Oldies durchaus gut in das Turnier gefunden.

Guter Auftakt gegen Suhl

Der HSV Suhl konnte sicher mit 12:7 geschlagen werden, was durchaus Mut machen sollte. Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Sachsen vom ESV Delitzsch. „Diese Mannschaft war körperlich enorm stark, das hat richtig weh getan“, so Haase nach dem Spiel, dass mit einem Unentschieden endete.

Für die SG ging es im letzten Spiel gegen den Titelverteidiger aus Berlin-Rudow also um den Halbfinaleinzug. Die Westhavelländer fanden jedoch nicht zu ihrem gewohnten Spiel und mussten sich letztlich deutlich mit 5:10 geschlagen geben. „Da haben wir einfach nicht gut gespielt. Wir waren eigentlich nie so richtig drin im Spiel und haben uns zu einfache Konter eingefangen“, erklärt Matthias Haase.

Ein Tor fehlt zum Halbfinale

Nach dieser Niederlage hieß es Bangen. Da auch Delitzsch seine Partie gegen Rudow verloren hatte, konnte die SG immer noch in die Runde der letzten Vier einziehen. Da Delitzsch gegen Suhl jedoch mit sechs Toren Unterschied gewann, machten sich die Sachsen den letzten Platz im Halbfinale klar.

„Wir hatten sicherlich etwas Pech, nicht nur das ein Tor gefehlt hat, sondern rückblickend waren wir auch in der stärkeren Gruppe gelandet“, schätzt Haase ein. Das zeigte sich auch an den beiden Halbfinals , in denen sich Delitzsch und Rudow jeweils sicher durchsetzen konnten.

Klarer Sieg im Spiel um Platz fünf

„Im Spiel um Platz fünf haben wir uns dann noch einmal gesteigert und auch verdient gewonnen“, erklärt Haase. Gegen die SG Narva Berlin siegten die Westhavelländer sicher mit 12:5. Nachdem der Gastgeber sich im kleinen Finale mit 12:10 gegen den FSV Magdeburg durchgesetzt hatte, kam es zum mit Spannung erwarteten Finale.

In diesem konnten sich die Delitzscher für die Hauptrunden-Niederlage an den Rudowern revanchieren und sich somit erstmals den Titel des Ostdeutschen Meisters bei den Oldies sichern

Enttäuschung wird beim gemeinsamen Fußball-Abend hinunter gespült

„Im Finale haben sich die beiden besten Mannschaften getroffen. Auch wenn wir diesmal keine Medaille mitnehmen konnten, sind wir nicht unzufrieden. Wir haben ein bisschen Pech gehabt. Ein Platz im Halbfinale wäre für uns durchaus drin gewesen“, zieht Matthias Haase ein Fazit.

Im Anschluss an das Turnier saßen alle Teams gemütlich beisammen und schauten gemeinsam den Sieg der Deutschen Fußballer über Schweden. Die SG-Handballer dürften dabei die Enttäuschung über das Vorrunden-Aus schnell runtergespült haben.

Von Christoph Laak

Havelland Beachvolleyballserie Premnitz - Durch den Regen gekämpft (mit Galerie)

19 Mannschaften sind beim EEW-Beachvolleyballturnier im Freibad Premnitz dabei und haben weniger mit den Gegnern als den schwierigen Wetterbedingungen zu kämpfen. Dennoch gab es gutes Beachvolleyball zu sehen.

26.06.2018

In der Endrunde der Volleyball-Landesmeisterschaften unterliegen die Mädchen vom SFB 94 ihren Gegnerinnen vom SC Potsdam mit 0:2 im Finale. Die Jungen vom SF Brandenburg I spielten mit viel Risiko, wurden aber nicht belohnt. Am Ende hatte der Gegner die besseren Nerven.

25.06.2018
Havelland VfL Rathenow – Leichtathletik - Drei Stunden mit vollem Programm (mit Galerie)

Die Leichtathleten des VfL Rathenow haben ihr diesjähriges Springermeeting durchgeführt. Der Vorsitzende Nico Streng freut sich vor allem über die konstanten Teilnehmerzahlen. Dabei hatten die Athleten mit leichten Problemen zu kämpfen.

25.06.2018