Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland U12-Mädchen vom SF Brandenburg gewinnen Silber
Sportbuzzer Lokalsport Havelland U12-Mädchen vom SF Brandenburg gewinnen Silber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 25.06.2018
Die SFB-U12-Jungen mit Trainerin Daniela Hüttig. Quelle: Privat
Potsdam

In der Landesmeisterschaftsendrunde der U12-Volleyballteams in Potsdam, konnte ein Mädchenteam des SF Brandenburg 94 nach einer 0:2-Niederlage im Finale gegen den SC Potsdam die Silbermedaille feiern. Bei den Jungen erreichten der SF Brandenburg I am Ende Platz fünf und der SFB II Platz acht.

Das Los führte beide Brandenburger Jungenteams in eine Gruppe

Das Los führte beide SFB-Teams mit zwei Potsdamer Mannschaften in eine Gruppe. Im Auftaktspiel ging der SFB I gegen SFB II mit 2:0 als Sieger hervor. Dann ging es für Team I gegen SC Potsdam I ans Netz. Hier entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches Potsdam 2:0 gewann. Zur gleichen Zeit wehrte sich Team II des SFB 94 mit allen Kräften und musste nur auf der Zielgeraden die Segel gegen Potsdam III bei zwei äußerst knappen Satzniederlagen streichen.

Nur das Jungenteam vom SFB I noch Chance auf Halbfinale

Nach zwei Spielrunden hatte nur noch SFB I die Möglichkeit der Halbfinalteilnahme. Jetzt musste das Team um Trainergespann Hüttig/Sauer gegen Potsdam III gewinnen. Den ersten Satz konnte man mit 15:13 auf der Habenseite verbuchen. Im zweiten Satz agierten die Havelstädter risikobereit, wurden jedoch dafür nicht belohnt und mussten den Satzausgleich hinnehmen.

SC Potsdam zeigt Nervenstärke und gewinnt

Nun ging es in den Entscheidungssatz und zu starken Spielszenen auf beiden Seiten mit der Situation Satzball für den SFB. Dieser konnte nicht genutzt werden und nervenstärkere Potsdamer konnten die entscheidenden Punkte zum Satzgewinn erzielen. Nach dem Abpfiff flossen ein paar Tränen, hatten sich doch die Jungs nach so vielen tollen Vorrundenplatzierungen mehr als nur das Spielen um die hinteren Plätze ausgerechnet.

Die Plätze fünf und acht für den SF Brandenburg I und II

Nach vielen tröstenden Worten konnten dann beide folgenden Spiele gegen Spremberg und Cottbus I jeweils siegreich gestaltet und somit der 5. Platz erzielt werden. Der SFB II unterlag Cottbus mit 1:2 und Spremberg mit 0:2, was am Ende Platz acht bedeutete.

Im Finale fehlt Mädchen des SFB 94 die Kraft gegen SC Potsdam

Bei den Mädels der U12 hatte von drei gestarteten Teams des SFB 94 zumindest eines die Endrunde erreicht. Diese fand ebenfalls in Potsdam statt. Gegen Zepernick I und SC Potsdam III konnte jeweils sicher mit 2:0 gewonnen werden. Gegen Angermünde leistete sich der SFB im ersten Satz eine kleine Schwächephase, welche zum ersten Satzverlust des Tages führte. Danach war jedoch der Kampfgeist der Mädels geweckt, welche sich die beiden folgenden Sätze holten. Im Halbfinale gegen SC Potsdam II ähnelte sich das Bild. Satz eins ging an Potsdam und die beiden folgenden an den SFB 94. Nun stand man im Finale. Dort fehlten dann jedoch etwas Kraft und Konzentration gegen den SC Potsdam I, welcher sich klar mit 2:0 durchsetzte.

Von Verein

Havelland VfL Rathenow – Leichtathletik - Drei Stunden mit vollem Programm (mit Galerie)

Die Leichtathleten des VfL Rathenow haben ihr diesjähriges Springermeeting durchgeführt. Der Vorsitzende Nico Streng freut sich vor allem über die konstanten Teilnehmerzahlen. Dabei hatten die Athleten mit leichten Problemen zu kämpfen.

25.06.2018

Nach überraschender Niederlage im Halbfinale um den ostdeutschen Wasserballpokal gegen SV Zwickau, kann sich das Team von Christopher Boot auch in der Begegnung um den dritten Platz gegen den OSC Potsdam II nicht durchsetzen. Ein Welttorhüter verhindert Treffer der Wasserfreunde. Am Aufstiegsturnier in die erste Bundesliga wollen die Brandenburger nicht teilnehmen.

25.06.2018

Bei der 17. Kaltblut-Großveranstaltung in Brück „Titanen der Rennbahn“ fahren und reiten die Kaltblüter trotz regnerischer Verhältnisse vor einem großen Publikum in verschiedenen Disziplinen zu Höchstleistungen.

24.06.2018