Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Erfolgreiche Doppelschicht für Meister Gransee
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Erfolgreiche Doppelschicht für Meister Gransee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 14.03.2016
Christoph Marks (Mitte) hebt den Ball übers Netz. Quelle: Christoph Brandhorst
Anzeige
Gransee

Dieses Wochenende hat sich gelohnt. Volleyball-Zweitligist SV Lindow-Gransee fuhr trotz der Doppelbelastung von zwei Spielen binnen 24 Stunden zwei Siege ein. Am Samstagabend in Braunschweig und am Sonntagnachmittag gegen den VC Olympia Berlin in der heimischen Dreifelderhalle gelangen den Granseern 3:1-Erfolge.

Über die Terminierung dieses Doppelspieltags waren die SV-Verantwortlichen im Vorfeld ganz und gar nicht glücklich. „Da wurden wir als Meister in dieser Saison ganz sicher nicht bevorteilt, das werde ich bei der VBL auch noch einmal anmahnen“, kritisiert Vereinschef Frank Seeger. Nach vier umkämpften Sätzen war das Team um Libero Martin Pomerenke erst in der Nacht um 2 Uhr vom Auswärtsspiel in Niedersachsen zurückgekehrt. Dort hatten die Eras-Schützlinge den ersten Satz noch 22:25 abgegeben, drehten dann aber auf (25:23, 28:26, 26:24). „Das war auch alles knapp, aber das haben die Jungs diesmal gut weggesteckt“, so Seeger.

Um 16 Uhr standen die Granseer Volleyballer vor 320 Zuschauern schon wieder am Netz. „Es war erstaunlich voll, die Stimmung war super“, freut sich der SV-Vorsitzende. Lindow-Gransee dominierte den ersten Abschnitt (25:18). Auch im zweiten Satz hielt der amtierende Zweitliga-Meister den VCO erfolgreich auf Abstand. Beim 12:12 waren die Gäste wieder dran. Erst Till Theißen schmetterte die Gastgeber wieder in Führung. Danach konnten die Eras-Schützlinge den VCO abschütteln, gewannen den Satz 25:20. Wito Krüger verwandelte den Satzball.

Dann wackelten die Gastgeber doch. Berlin dominierte den dritten Satz von Beginn an und setzte sich ab. Mit vier Punkten in Serie kamen die Granseer zwar noch einmal auf 11:16 heran, doch diesen Satzgewinn ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen (16:25).

Im vierten Durchgang mobilisierten die Gastgeber die letzten Kräfte. „Da waren wir ja schon abgeschlagen und erst beim 19:19 wieder dran“, sagt Frank Seeger. Der Granseer Vereinschef war begeistert von der Moral seiner Mannschaft. „Das war unser schönstes Volleyballspiel in dieser Saison, auf jeden Fall das beste Heimspiel.“ Den Sieg gegen die junge Berliner Mannschaft, die nun nur noch drei Zähler vor den Granseern rangiert, habe er nicht erwartet. Nach dem dritten Satz habe er sogar kurz gezweifelt. „Es wäre ja nicht das erste Mal gewesen, dass wir das Spiel nach zwei Sätzen noch abgeben“, so Seeger. Oft habe die Konstanz gefehlt. Diesmal war sie da. „Ich bin sehr zufrieden, das war die optimale Ausbeute.“

Von Christoph Brandhorst

Oberhavel Im Löwenberger Land werden schon die Betten knapp - 600 Athleten bei 22. Löwenspielen am Start

Hotels und Pensionen sind längst ausgebucht, auch in der Turnhalle sind Sportler untergebracht. Die 22. Löwenspiele im Waldstadion Löwenberg locken am 12. und 13. September wieder rund 600 Leichathleten aus Norddeutschland und Skandinavien an. Bei Meetingchef Axel Klicks laufen die Organisationsfäden zusammen.

10.09.2015

In der Serie „Mein Verein“ stellt die MAZ diesmal den 1. Bogenschützenverein Hennigsdorf vor. Unter den 64 Mitgliedern herrscht eine familiäre Atmosphäre.

09.09.2015
Oberhavel Speedway-Meisterschaft fällt fast ins Wasser - Martin Smolinski krönt sich in Wolfslake zum Meister

Was für ein Rennen. Die Deutsche Speedwaymeisterschaft am Sonntag in Wolfslake ließ kaum etwas an Dramatik aus. Lang anhaltender Regen und entsprechend schlechte Bahnverhältnisse sorgten für Diskussionen: Das Rennen starten oder verschieben? Die Rennleitung behielt die Nerven, wollte das Rennen durchziehen.

07.09.2015
Anzeige