Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Nils Müller: „Da liegt Spannung in der Luft“
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Nils Müller: „Da liegt Spannung in der Luft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.08.2017
Dominic Kehl wird hier attackiert.. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Mit dem Brandenburg-Kracher zwischen dem Oranienburger HC und dem 1. VfL Potsdam beginnt die Handballsaison – die Vorfreude beim OHC steigt. Die MAZ hat sich bei vier Oranienburger Akteuren umgehört:

Robert Stelzig Quelle: Torsten Weigell

Robert Stelzig, Kreisspieler: „Natürlich ist die Vorfreude auf das Spiel total groß. Dafür haben wir uns acht Wochen gequält, das hat jetzt ein Ende. Dann mit so einem schönen Spiel zu starten, zu Hause gegen Potsdam, das ist schon sehr geil. Man kennt sich. Aus dem Auftritt beim Matthäi-Cup können wir noch nicht so viel schließen, da hat die Besetzung beim VfL oft gewechselt. Die Abgänge von Linksaußen Julius Dierberg und Rechtsaußen Nils Gugisch wiegen sicher schwer. Das ist schon eine enorme Schwächung für den VfL. Man muss abwarten, wie sie es auf die Platte kriegen.“

Ivan Szabo Quelle: Torsten Weigel

Ivan Szabo, Torhüter: Die Vorbereitung war sehr lang, wir haben schon im Juni angefangen, es war sehr intensiv, auch weil wir einige neue Spieler integrieren müssen. Jetzt hat die Warterei ein Ende. Es herrscht sehr große Vorfreude, wirklich. Endlich geht es wieder los. Das ist natürlich kein ganz normales Spiel, auch wenn am Ende auch nur zwei Punkte verteilt werden. Es ist ein ganz besonderes Spiel, eben ein Derby. Aber genau deshalb kann man danach auch noch keine Aussage treffen, wo wir genau stehen, es ist eben speziell. Ein Kracher, der Lust auf mehr machen kann.“

Yannick Schindel Quelle: Torsten Weigel

Yannick Schindel, Kreisspieler: „Gerade bei mir ist das Derbyfieber natürlich sehr hoch. Ich freue mich extrem auf das Spiel, auch wenn es bei Potsdam ja gar nicht mehr so viele alte Gesichter gibt, die ich wiedersehen kann. In der Mannschaft sind wir extrem heiß. Mit so einem Derby zu starten, noch dazu vor eigenem Publikum, man kann sich eigentlich nichts schöneres vorstellen. Mental sind wir voll auf der Höhe. Wir müssen das zeigen, was wir auch im Test gegen Aue gezeigt haben. Mit einem Sieg zu starten, wäre sehr wichtig für die Moral. Ich denke, wir können auf den Punkt da sein.“

Nils Müller Quelle: Torsten Weigel

Nils Müller, Rechtsaußen: „Das ist für jeden von uns immer ein besonderes Spiel. Wir machen uns keinen Druck. Aber wenn wir uns die letzten Spiele anschauen, dann sieht man schon, dass wir Potsdam schon öfter geschlagen haben. Also warum nicht auch jetzt? Bei diesem Derby liegt immer Spannung in der Luft, es werden viele Leute da sein. Da braucht uns ,Pahli’ nicht groß zu motivieren. Und natürlich sind wir froh, dass es jetzt wieder los geht. Jeder spielt lieber Handball, als zu laufen. Ich konnte die Vorbereitung auch komplett mitmachen. Dem Sprunggelenk geht es wieder gut.“

Von Christoph Brandhorst

Oberhavel Auftakt in die Reitsaison - 1100 Starts in Linde

Zum Start in die „Grüne Saison“ der Reiter steigen am 9. und 10. April in Linde die 12. Pfitzmann-Reiterspiele mit Prüfungen in Dressur, Springreiten, Vielseitigkeit und Fahrsport. Dafür haben sich bereits zahlreiche Stars der Szene angekündigt.

04.04.2018
Oberhavel Im Löwenberger Land werden schon die Betten knapp - 600 Athleten bei 22. Löwenspielen am Start

Hotels und Pensionen sind längst ausgebucht, auch in der Turnhalle sind Sportler untergebracht. Die 22. Löwenspiele im Waldstadion Löwenberg locken am 12. und 13. September wieder rund 600 Leichathleten aus Norddeutschland und Skandinavien an. Bei Meetingchef Axel Klicks laufen die Organisationsfäden zusammen.

10.09.2015

In der Serie „Mein Verein“ stellt die MAZ diesmal den 1. Bogenschützenverein Hennigsdorf vor. Unter den 64 Mitgliedern herrscht eine familiäre Atmosphäre.

09.09.2015
Anzeige