Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Stahl Hennigsdorf startet stilvoll in das neue Jahr
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Stahl Hennigsdorf startet stilvoll in das neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 11.03.2018
Stahl-Vereinschef Bernd Götze führte durch den Abend und erhielt im Laufe des Abends die goldene Ehrennadel des Vereins. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Hennigsdorf

Mit seinem traditionellen Neujahrsempfang, dem vierten in dieser Form, startete der SV Stahl Hennigsdorf stilvoll in das Jahr 2018. Auf der Eventetage des Hennigsdorfer Trend-Möbelmarktes präsentierte sich der mitgliederstärkste Sportverein aus Oberhavel seinen Mitgliedern, Sympathisanten, Förderern und Sponsoren.

Knapp 50 Gäste versammelten sich am Donnerstagabend, um mit Stahl-Vereinschef Bernd Götze nun auch offiziell das neue Sportjahr einzuläuten. In einem repräsentativen Rahmen bedankte sich Götze zunächst mit einleitenden Worten bei allen Mitgliedern für ein erfolgreiches Sportjahr 2017. Anschließend präsentierten sich mit den Cheerleadern der Rugbyabteilung und den Nachwuchsringern zwei von insgesamt 14 Abteilungen des Großvereins und boten einige Sequenzen ihres Sports. Der Großteil des Abends bestand aber darin, verdienstvolle Sportler und Funktionäre des SV Stahl Hennigsdorf zu würdigen und zu ehren. Vereinschef Bernd Götze überreichte zusammen mit dem Hennigsdorfer Bürgermeister Thomas Günther (SPD) die Ehrennadeln. Unter anderem wurde die erst 18-jährige Fußballerin Selina Engel ausgezeichnet, aber auch Triathlet Martin Schmidt und der Boxer Sebastian Reschke erhielten Ehrennadeln des Vereins. Für Günther war es der erste Auftritt bei den Sportlern in seiner Rolle als neuer Bürgermeister. „Für mich ist der SV Stahl Hennigsdorf ein toller Verein, mit einer Menge interessanten Ideen und Projekten. Ich bin froh, bei einem der größten Vereine Brandenburgs zugegen zu sein“, freute sich das Stadtoberhaupt.

Zwar sprach Bernd Götze von einem kleinen Stillstand beim Mitgliederzuwachs, dennoch blickte er positiv in die Zukunft: „Wir haben zwar neun Mitglieder weniger als noch im Vorjahr, doch mit nun 1321 blicken wir positiv in die Zukunft und haben noch viele Ideen und noch viel vor.“ So kündigte Götze eine eigene Ausstellung für den Herbst an, zum 70-jährigen Jubiläum des Traditionsvereins. Auch hob Götze die Rolle jedes einzelnen Mitglieds hervor: „Vielen Dank an alle Trainer, Sportler und Mitglieder des Vereines. Ohne euer großes Engagement wäre das alles nicht möglich.“

Sehr emotional wurde dann der Abschluss des offiziellen Teiles der gelungen Veranstaltung, als Bernd Götze selbst die goldene Ehrennadel des SV Stahl Hennigsdorf überreicht bekam. Der sichtlich überraschte und gerührte Vereinschef versprach mit zittriger Stimme: „Wir werden auch in Zukunft alles geben für unseren Verein und gemeinsam unseren Weg weiter gehen.“

Von Knut Hagedorn

Mathias Schulz aus Zehdenick liebt die Vielseitigkeit. Neben seinen Aktivitäten auf der Laufstrecke mag der 48-Jährige auch das Schwimmen und das Fahrradfahren. Sogar das Kajakfahren stand schon auf seinem Programm.

16.02.2018

Das Schicksal des leukämiekranken Nachwuchskickers Nick (13) aus Hohen Neuendorf bewegt die Menschen. Fußballer, ganze Teams und Unternehmen unterstützen den Torjäger bei der Suche nach einem passenden Stammzellspender. Nun melden sich gar die Profikickerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam und dem FC Barcelona, um Nick Mut zu machen.

19.02.2018

Ob als Schriftführerin in der Abteilung Frauenturnen/ Gymnastik des Sportvereins Glienicke, als Übungsleiterin bei der Gymnastik des Seniorenclubs oder beim Bespielen des Flügels im Bürgerhaus; Rosemarie Haese ist immer voll dabei. Bescheiden, zurückhaltend, aber immer zuverlässig und fröhlich. Eine treue Seele eben. Und das seit über 50 Jahren.

21.02.2018
Anzeige