Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel VSV Havel Oranienburg bleibt im Tie-Break eine Macht
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel VSV Havel Oranienburg bleibt im Tie-Break eine Macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 20.01.2019
Natalie Sabrowske und der VSV Havel bleiben im Tie-Break weiter eine Bank. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Am Sonnabendabend ging es für die Drittliga-Volleyballerinnen des VSV Havel Oranienburg zum Tabellenvierten BBSC Berlin II. In der Hinrunde kam es in Oranienburg zu einem 3:2-Krimi für die damaligen Gastgeberinnen, gleiches sollte sich nun auch im Rückspiel wiederholen.

VSV-Trainer Robert Hinz konnte aus einem vollen Kader schöpfen, dennoch begann der erste Satz mit einem holprigen Start. Die Spielerinnen vom BBSC schlugen gut auf und konnten mit druckvollen Angriffen von Rosali Nimz und Esther Schwarz (später MVP) punkten. Die Mädels vom VSV kämpften um jeden Punkt. Der BBSC konnte seinen Vorsprung auf acht Zähler (19:11) ausbauen. Kristin Sabrowske ging an den Aufschlag und legte eine spektakuläre Serie hin. Mit dieser Aufschlagserie konnte der VSV wieder in Führung gehen und den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz lief nicht so viel zusammen beim Tabellenzweiten aus Oberhavel und der VSV musste die hartumkämpften Durchgänge mit 23:25 und 24:26 abgeben.

Hochmotiviert und mit breiter Brust kamen die Spielerinnen des VSV zurück auf das Spielfeld. Mit einer starken Block-Abwehr-Leistung und taktischen Wechseln konnte der vierte Satz bei den VSV-Damen bleiben. Somit musste der Tie-Break entscheiden und die Oranienburgerinnen sind in dieser Drittligasaison im Tie-Break noch ungeschlagen – das sollte auch so bleiben. Mit einem starken Start ging es in den fünften Satz. Das Publikum bekam tolle und lange Ballwechsel zu sehen. Die Damen des VSV konnten deutlich in Führung gehen und ihre starke Leistung aus dem letzten Spiel abrufen. Es schien dem Sieg nichts mehr im Weg zu stehen, doch mit starken Aufschlägen seitens des BBSC wurde es zum Ende des Satzes noch einmal spannend. Mit 15:11 behielt der VSV am Ende die Oberhand.

Von Mareike Ulbrich

Der einstige Fußball-Bundesliga-Profi Kevin Pannewitz überraschte am Samstag die Zuschauer beim Fleischerei-Grönke-Cup in Hohen Neuendorf.

20.01.2019

Der 65-jährige Eckhard Granzow läuft erst seit sieben Jahren, kann aber schon einige Erfolge vorweisen. Mit einem Wechsel nach Oberhavel zur dortigen Laufgemeinschaft will er daran anknüpfen.

18.01.2019

Nächstes Spitzenspiel für die Drittliga-Volleyballerinnen aus Oranienburg, die mit einem Sieg beim Tabellenvierten BBSC Berlin II den Druck auf Spitzenreiter Rotation Prenzlauer Berg aufrecht erhalten wollen.

18.01.2019