Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel VSV Havel verpasst Spiel gegen Erstligisten
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel VSV Havel verpasst Spiel gegen Erstligisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 09.10.2017
Das VSV-Team um Anika Zülow (r.) verpasste den Pokalsieg. Quelle: Verein
Anzeige
Oranienburg

Am Ende haben die Volleyballfrauen des VSV Havel Oranienburg den anvisierten Gewinn des Regionalpokales am Samstag in eigener Halle deutlich verpasst. Nach einem klaren 3:0-Erfolg im Halbfinale gegen den Drittliga-Konkurrenten SV Braunsbedra erwies sich Zweitligist BBSC Berlin im Finale als eine Nummer zu groß. 0:3 hieß es am Ende aus VSV-Sicht. Damit platzte auch der Traum von einem Duell mit Erstligist Dresdner SC in heimischer Halle, diesen darf sich nun in der 1. Runde des DVV-Pokals der BBSC erfüllen.

„Die Enttäuschung war nach dem verlorenen Finale schon groß, allerdings können wir es auch ganz gut einschätzen. Es war im Finale leider ein Klassenunterschied zu sehen, der BBSC war eingespielter. Wir haben leider zu verkrampft agiert, uns fehlten die nötige Lockerheit und der Mut“, fasst Spielführerin Anika Zülow den Sonnabend zusammen. Knapp 100 Zuschauer kamen ins HBI-Sportforum und sahen zunächst einen klaren 3:0-Halbfinalerfolg des heimischen VSV gegen Drittliga-Aufsteiger SV Braunsbedra, der allerdings nicht so glatt verlief wie es das Ergebnis vermuten lässt. „Alle drei Sätze waren recht eng, es fehlte bei uns oft die Abstimmung, dennoch waren wir froh, gewonnen zu haben“, sagte Anika Zülow nach dem Semifinale.

Im Endspiel war der Zweitligist dann zu konstant, ließ die Gastgeberinnen nie von einem Pokalsieg träumen und gewann schlussendlich souverän das Finale nach 3:0 Sätzen.

„Natürlich wäre ein Duell gegen Dresden ein super Highlight gewesen, aber Berlin hat verdient gewonnen. Nun müssen wir intensiv im Training arbeiten, die Abstimmung muss deutlich verfeinert werden, um in der Liga erfolgreich zu bleiben“, blickt Zülow voraus.

Von Knut Hagedorn

Oberhavel Auftakt in die Reitsaison - 1100 Starts in Linde

Zum Start in die „Grüne Saison“ der Reiter steigen am 9. und 10. April in Linde die 12. Pfitzmann-Reiterspiele mit Prüfungen in Dressur, Springreiten, Vielseitigkeit und Fahrsport. Dafür haben sich bereits zahlreiche Stars der Szene angekündigt.

04.04.2018
Oberhavel Im Löwenberger Land werden schon die Betten knapp - 600 Athleten bei 22. Löwenspielen am Start

Hotels und Pensionen sind längst ausgebucht, auch in der Turnhalle sind Sportler untergebracht. Die 22. Löwenspiele im Waldstadion Löwenberg locken am 12. und 13. September wieder rund 600 Leichathleten aus Norddeutschland und Skandinavien an. Bei Meetingchef Axel Klicks laufen die Organisationsfäden zusammen.

10.09.2015

In der Serie „Mein Verein“ stellt die MAZ diesmal den 1. Bogenschützenverein Hennigsdorf vor. Unter den 64 Mitgliedern herrscht eine familiäre Atmosphäre.

09.09.2015
Anzeige