Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Verletzungsdrama kann Stahl-Frauen nicht stoppen
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Verletzungsdrama kann Stahl-Frauen nicht stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 29.01.2019
Die Athleten des SV Stahl Hennigsdorf überzeugten am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Potsdam. Quelle: Verein
Hennigsdorf

Am Wochenende fanden in Potsdam in der Leichtathletikhalle am Luftschiffhafen die Berlin-Brandenburgischen Landesmeisterschaften der Jugend statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die Meisterschaften der Staffeln bei den Senioren ausgetragen. In der Leichtathletik fangen die Altersklassen der Senioren ab 30 Jahren an. Auch der SV Stahl Hennigsdorf nahm am ersten Wettkampf des neuen Jahres teil.

Durch die Verletzung eines Sportlers während des Wettkampfes kam der Zeitplan des Leichtathletikverbandes Brandenburg, dem Ausrichter der Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften, zu einer erheblichen Verzögerung. Davon war Patrick Ueberschär, das im Moment größte Nachwuchstalent des SV Stahl Hennigsdorf, unmittelbar betroffen. Die Verzögerung traf ihn mitten in seiner Vorbereitungszeit und es war nicht abzusehen, wann es für ihn weitergehen würde. Am Ende bedeutete dies, dass Ueberschär sich knapp zwei Stunden auf Spannung halten musste, bevor es für ihn auf die 200 Meter-Rundbahn ging und er zu seinen 3000 m antrat. Mit Platz fünf und einer Endzeit von 10:05,38 min unterstrich er seine bestechende Form.

Daniel Naumann ist ein bekannter Name in der Laufszene und seit dem 1. Januar dieses Jahres Mitglied beim SV Stahl Hennigsdorf. Seinen ersten Auftritt im Stahl-Trikot hatte er am Sonntag über die 4 x 400 m. Als Startläufer führte er seine Staffel in ein schnelles und beherztes Rennen. Für das Quartett blieb die Uhr bei 4:19,0 min im Ziel stehen. Diese Zeit bedeute Gold für Daniel Naumann, Marco Fiedler, Rodger Wagner und Kai Schürer.

Die Frauen- und Männerstaffeln über 4 x 200 m verteidigten beide ihre Titel aus dem Vorjahr – allerdings nicht ganz ohne Drama bei den Frauen. Beim letzten Vorbereitungsstart aus dem Block verletzte sich Susanne Herzog an der Wade, so stark, dass sie nicht starten konnte. Die Enttäuschung und die Sorgen um die Verletzung waren allen vier Frauen anzusehen. Doch eine Möglichkeit gab es noch, dass die Staffel trotzdem an den Start gehen konnte. Nach einer kurzen Rücksprache mit der Wettkampfleitung und dem eingeholten grünen Licht für diese Idee, wurde kurzerhand Anja Ueberschär in die Staffel geholt. Sie war eigentlich als Zuschauerin mit nach Potsdam gekommen. Und tatsächlich gelang mit ihr erneut ein Goldlauf.

Von Marco Fiedler

3. Bundschuh-Cup begeistert Nachwuchskicker und Zuschauer zugleich – Ex-Bundesligaspieler Mike Rietpietsch versprüht gute Laune und versteigert ein Trikot eines aktuellen Profis von Union Berlin für die Jugendfeuerwehr in Germendorf.

28.01.2019

Der einstige Leichtathletik-Star Jan Fitschen kommt wieder nach Oranienburg. Am 11. Mai wird er einen Tag lang in Oberhavel weilen und Trainingseinheiten anbieten. Organisatorin Kathrin Koczessa hofft auf reges Interesse.

28.01.2019
Oberhavel Handball, 3. Liga, Staffel Nord (Männer) - OHC: Chancenlos nach enttäuschendem Auftritt

Handball-Drittligist Oranienburger HC gibt beide Punkte in Bernburg ab. Den Punktspielauftakt hatte sich das Team besser vorgestellt. Trainer Christian Pahl machte erste Ursachen für die Niederlage aus.

27.01.2019