Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Weltmeister Christian Schwarzer zu Gast beim Drittligisten

Handball, Oranienburger HC Weltmeister Christian Schwarzer zu Gast beim Drittligisten

Handball-Idol Christian „Blacky“ Schwarzer war zu Gast beim Drittligisten Oranienburger HC. Der Weltmeister und Champions-League-Sieger konnte aus seinen 22 Profijahren viele Anekdoten erzählen.

Voriger Artikel
Beste Laufbedingungen in Hennigsdorf
Nächster Artikel
VSV Havel schlägt zur Meisterschaft auf

Ex-Nationalspieler Christian Schwarzer (in Blau) nahm sich Zeit für ein Erinnerungsfoto mit den OHC-Drittliga-Handballern.

Quelle: foto: Brandhorst

Oranienburg. Thomas Stahlberg brauchte am Mittwochabend einen Spickzettel, als er die Erfolge von Christian Schwarzer aufzählte. „Es ist gar nicht so einfach, alle seine Titel auf ein kleines Stück Papier zu bekommen“, sagte der Präsident des Oranienburger Handball-Clubs (Oberhavel). Der frühere Nationalspieler, den alle „Blacky“ rufen, war Welt- und Europameister, holte mit dem FC Barcelona die Champions League, war deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger und nahm auch noch an vier Olympischen Spielen teil.

Die Oranienburger hatten den 47-Jährigen als Ehrengast für ihren ersten Sponsorenabend gewonnen. Über „drei Ecken“ sei der Kontakt zu Schwarzer entstanden, erklärte Thomas Stahlberg. „Sein Besuch ist für uns ein echtes Highlight.“

Lob für Oranienburger Bedingungen

Und der Titelsammler plauderte eifrig aus dem Nähkästchen, wollte gleichzeitig dazu ermutigen, eine Laufbahn als Leistungssportler zu verfolgen. Sicher sei er, dass Nachwuchshandballer dafür beim Oranienburger HC ein gutes Sprungbrett haben. „Jugendspieler finden hier hervorragende Bedingungen vor“, so Schwarzer. Zwar habe ihn seine Aufgabe als Jugend-Bundestrainer des Deutschen Handball-Bundes bisher eher zu den Füchsen Berlin oder den VfL Potsdam geführt. „Aber auch Oranienburg ist ein Begriff auf der Handball-Landkarte“, so Schwarzer. In der 3. Liga Nord ist der OHC (5.) um Trainer Christian Pahl dem VfL (4.) derzeit dicht auf den Fersen. „14 Jugendmannschaften und insgesamt 38 Trainer sind eine Hausnummer“, lobte Christian Schwarzer.

Trainer für den Nachwuchs

Anekdoten hatte der 318-fache Nationalspieler einige parat. Etwa diese: „Mit Barcelona habe ich das Finale der Champions League 2000 ausgerechnet gegen den THW Kiel gewonnen – dabei war ich es aus Deutschland eher gewöhnt, gegen den THW zu verlieren.“ Mit OHC-Rechtsaußen David Sauß traf Schwarzer, der im Handball-Verband Saar für den Nachwuchs zuständig ist, einen alten Bekannten aus DHB-Zeiten wieder. „David gehörte zu meinem ersten Jahrgang. Er hat sich gut entwickelt.“

Thomas Stahlberg erinnerte den Ex-Profi an seine Siebenmeterbilanz in der Bundesliga – nur 19 hatte er in seiner langen Karriere verwandelt. „Das spricht gegen eine Verpflichtung“, scherzte der OHC-Präsident.

Von Christoph Brandhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.