Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Yannick Schindel drei weitere Jahre beim OHC
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Yannick Schindel drei weitere Jahre beim OHC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.06.2018
Yannick Schindel im Anflug auf das Tor des HSV Hamburg. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Mitten in der Sommerpause hat der Oranienburger HC Kreisläufer Yannick Schindel mit einem Drei-Jahresvertrag ausgestattet. Der Verein setzt weiter auf den 25-Jährigen, der erst im Sommer vergangenen Jahres vom HV Grün-Weiß Werder nach Oranienburg kam. Nach seiner auskurierten Verletzung unterstrich Yannick Schindel seine Qualität. „Damit sind wir auf der Position mit drei starken Kreisläufern besetzt. Eine Luxus-Situation“, sagt der Sportliche Leiter und Trainer des Drittligisten, Christian Pahl, über die offensive Ausrichtung seines Teams auf der Kreisposition. Dazu kommen noch die Abwehrstrategen Stephan Kleinert und Janis Bohle, die vorrangig in der Defensive am Kreis ihren Mann stehen. Zu Yannick Schindel sagt der Coach: „Er hat in der Rückrunde gezeigt, was in ihm steckt. Die Vertragsverlängerung hat er sich verdient.“

Konkurrenzkampf gern gesehen

„Ich bin sehr glücklich, dass mir der Verein diesen Drei-Jahres-Vertrag angeboten hat. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, zeigt mir aber, dass der OHC großes Vertrauen in mich steckt. Das Vertrauen will ich mit Leistung zurückzahlen.“ Im Rückrundenspiel gegen Hannover habe er zeigen können, welches Potenzial er hat. „Und das ist noch ausbaufähig“, sagt das Kraftpaket. Die neue Konkurrenz am Kreis mit Robin Spickers (kommt von Adler Königshof/Nordrhein-Westfalen) und Paul Otto (kommt vom USV Halle) spornt Yannick Schindel eher noch an. „Ich liebe solche Situationen. Im vorigen Jahr war das übrigens auch nicht anders. Das Spiel am Kreis ist sehr kraftzehrend, da braucht man mindestens zwei gute Leute. Und durch die Vertragslänge wurde mir deutlich gemacht, dass die Trainer auf mich bauen.“ Die beiden Neuen kennt Yannick Schindel vom Spiel auf der Platte noch nicht. „Deshalb bin ich gespannt.“

Der Teamleiter und Personaltrainer bei Fit INN in Oranienburg fühlt sich beim OHC so wohl, „dass ich hoffe, dass es der letzte Verein ist, bei dem ich spiele“.

Von MAZonline

Duo verlässt den HRV zur Sportschule – ein Ehemaliger wird dagegen von der Stadt Frankfurt an der Oder ausgezeichnet.

28.06.2018

Geht es nach dem Willen der Stadtverordneten von Hennigsdorf, könnte der Sportplatz an der Berliner Straße bald Erwin-Thiesies-Arena heißen. Thiesies war 1948 der erste Trainer der Rugby-Mannschaft der Stadt. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen.

28.06.2018

Sechs Tage nach dem Trainingsstart präsentiert sich die erste Männermannschaft des Oranienburger HC erstmals in der neuen Saison der Öffentlichkeit – bei einem Fußballspiel.

26.06.2018