Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Beflügelt vom deutschen WM-Team in die Rückrunde
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Beflügelt vom deutschen WM-Team in die Rückrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 22.01.2019
Bevor die MBSV-Männer die beiden Trainingseinheiten in Angriff nahmen, absolvierten sie eine Erwärmung und einen gemeinsamen Lauf. Quelle: privat
Bad Belzig

Beflügelt von dem starken Auftritt der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft um den ehemaligen Belziger Jugendspieler Fabian Wiede starten die Männer des Märkischen BSV Belzig am Samstag in die Rückrunde der Verbandsliga Süd. Vorigen Sonntag nahmen sie noch einmal den letzten Schliff vor, um möglichst die Revanche beim Auftaktgegner OSG Fredersdorf-Vogelsdorf für die Hinspiel-Niederlage zu schaffen. Am Abend vor dem Spiel wollen sich die Männer und ihr Coach Denis Wandersee aber noch einmal zu einem zuvor vereinbarten Treffen zusammen finden.

Nach über fünf Wochen Spielpause brennen die Belziger Jungs auf den Beginn der Rückrunde. Das wird noch verstärkt durch die aktuelle Kost der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB), die am Montag mit dem Sieg gegen Kroatien sensationell den Sprung ins WM-Halbfinale geschafft hat. „Fabi war bockstark, der entscheidende Mann in den schwierigen Phasen – selbst gefährlich und als Vorbereiter souverän wie kein Zweiter“, bewertete Trainer Wandersee die Leistung Wiedes, der am Montag zum zweiten Mal zum „Man of the Match“ gekürt wurde.

Vorbild ist die deutsche Abwehr

Wandersee hat sich zuvor am Sonntag in der Karl-Liebknecht-Sporthalle mit 15 Spielern versammelt. Nach einer intensiven Erwärmung und einem Ausdauerlauf standen zwei Trainingseinheiten mit einem gemeinsamen Mittagessen auf dem Programm. „Der Fokus lag dabei auf der Defensivarbeit“, so Wandersee. Dazu nahmen sie auch eine Videoanalyse von vier Hinrundenspielen vor. „Natürlich sind wir auch auf die bei der WM überragend spielende deutsche Abwehr eingegangen“, sagte der Coach.

Nach dem Training gingen Spieler und Trainer mit einem positiven Gefühl auseinander. Im Rückspiel wollen die MBSV-Männer verglichen zum Hinspiel in der Albert-Baur-Halle, man verlor mit 30:33, diesmal beim Gegner in Fredersdorf eine bessere Leistung zeigen. „Ende September liefen wir gegen den aktuellen Tabellen-Sechsten von Anfang an einem Rückstand hinterher. Das wollen wir diesmal versuchen, mit einer besseren Abwehr besser zu machen“, hofft er, dessen Jungs am Samstagabend beim Gastgeber um 18 Uhr gefordert sind.

Coach Wandersee erlebt mit seinen ebenfalls trainierten MBSV-Handballfrauen den Rückrundenauftakt in die Verbandsliga Süd am gleichen Tag. Dazu empfangen sie Eintracht Ortrand, den man im Hinspiel mit 19:18 bezwingen konnte. Mit einem erneuten Sieg soll der zweite Tabellenplatz verteidigt werden. Anwurf in der Albert-Baur-Halle ist um 13 Uhr.

Am Abend zuvor soll aber zunächst noch ein Versprechen eingelöst werden. „Sollten die DHB-Jungs den Sprung ins Halbfinale schaffen, haben wir vereinbart, das Spiel zusammen zu gucken. Jetzt müssen wir noch abwarten, ob es das erste oder zweite Halbfinale wird“, meint Wandersee.

Von Jörgen Heller

Die DLRG-Ortsgruppe Borkheide und der Borkheider SV 90 veranstalten zu Beginn des Jahres 2019 ihren 16. Neujahrslauf mit 74 kleinen und großen Teilnehmern aus der näheren Umgebung.

15.01.2019

1. Tischtennis-Landesklasse: Die Spitzen-Mannschaft des TSV Treuenbrietzen trennt sich vom Mahlower SV 9:9, nachdem sie zwischenzeitlich aussichtslos zurück lag.

18.01.2019
Sportbuzzer Deutsche Meisterschaften im Radcross in Kleinmachnow - Phillip Unterberger rettet die Ehre der Gastgeber

Phillip Unterberger wurde Siebter in der Altersklasse U17. Der 15-Jährige startet für den RSV Eintracht, der als Gastgeber der Titelkämpfe viel Lob erhielt.

13.01.2019