Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Belziger Rumpftruppe erkämpft einen Sieg
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Belziger Rumpftruppe erkämpft einen Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 13.11.2018
Jens Lehmann und Marcus Borchardt (r.), hier beim Heimspiel gegen Strausberg, mussten sich mit der SG für den Sieg mächtig strecken. Quelle: Jörgen Heller
Potsdam

Zum Glück konnten die Volleyball-Männer der Belziger SG Einheit für den Landesklassen-Spieltag in Potsdam-Waldstadt zumindest für das zweite Match noch auf einen siebten Mann bauen. Neuzugang Frank Lüdke kam gegen Gastgeber SC Potsdam IV erstmals für seine neue Mannschaft zum Einsatz und verhalf ihr zum hart erkämpften 3:2-Sieg. Zu Beginn mussten sich die Kreis- und Kurstädter mit einer Rumpftruppe aber dem VSV Havel Oranienburg mit 1:3 geschlagen geben. Nach ihrem dritten Spieltag rangieren sie auf dem fünften Tabellenplatz der Staffel Nord.

Klare Niederlage zum Auftakt

Da die SG Einheit gegen den aktuellen Zweiten Havel Oranienburg nur mit sechs Mann spielen konnte, musste Steffen Wieland seine Libero-Position verlassen und als Angreifer fungieren. Im Eröffnungssatz spielten die Fläminger auch vielversprechend auf und führten lange Zeit mit zwei, drei Punkten. Nachdem dem der Gegner aber zum 21:21 ausgleichen konnte, zog er davon und Belzig verlor mit 23:25. „In der entscheidenden Phase haben wir Fehler gemacht, die uns den Satz gekostet haben“, analysierte SG-Zuspieler Kirk Berger den Satzverlust.

Danach lief es bei ihm und seinen Mitspielern deutlich besser. Dank druckvoller Angriffe und zwingender Aufgaben gewannen sie Satz zwei mit 25:22, so dass wieder alles offen war. Anschließend besaß Belzig aber große Probleme bei der Annahme, so dass er sein Spiel nicht aufbauen konnte. Somit ging Durchgang drei mit 19:25 deutlich verloren. Und als man auch im vierten Satz mit 21:25 unterlag, war das erste Match passé.

Fläminger reffen auf junge Truppe

Nach einer halbstündigen Einspielpause ging es für die SG Einheit bereits gegen den Gastgeber weiter. Nun kam Außenangreifer Lüdke dazu, womit Wieland wieder seine vertraute Libero-Position einnehmen konnte. Die SG Einheit traf auf eine junge Truppe mit einem verglichen zu Belzig enorm großen Kader. „Die jungen Burschen haben uns ganz schön gefordert“, fand Berger. Er und seine Teamkollegen konnten die ersten beiden Sätze aber für sich entscheiden (25:20, 27.25). Danach war auch Potsdam voll im Spiel und blockte eine Menge Angriffe der SG Einheit weg. Zudem hatte der SC verglichen zu Belzig eine Menge Wechseloptionen, so dass Durchgang drei zugunsten der Gastgeber endete.

Nach einem hart umkämpften vierten Satz, der mit 28:26 an die jungen Potsdams ging, wurde die Entscheidung im Tiebreak gesucht. In dem ließen die Fläinger ihre ganze Erfahrung spielen und agierten auch ein Stückweit cleverer als der Gegner, so dass sie mit 17:15 gewannen und ihren anvisierten, einen Match-Erfolg bejubeln konnten.„Mit unserer Rumpftruppe war das eigentlich eine starke Leistung“, meinte SG-Spieler Berger abschließend.

Von Jörgen Heller

Die Volleyballer der Belziger SG Einheit spielen wie vor zehn Jahren in der Landesklasse. am 2. Spieltag fuhren sie beim ersten Heimauftritt zwei Siege ein.

09.11.2018

In der 1. Tischtennis-Landesklasse konnten die erste Mannschaft des TSV Treuenbrietzen trotz Ersatz einen klaren 10:5-Heimerfolg gegen die WSG Potsdam-Waldstadt II einfahren.

06.11.2018
Sportbuzzer 15. Teltowkanal-Halbmarathon - Kleines Jubiläum mit Stargästen

Mit 1500 Teilnehmern war der Teltowkanal-Halbmarathon am Sonntag wieder mal ausgebucht. Zum 15. Jubiläum mischten sich auch prominente Gäste unter die Läuferschar.

04.11.2018