Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark In 28 Sekunden zum EM-Titel
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark In 28 Sekunden zum EM-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 28.08.2018
Jacques Traus sichtlich stolz mit seiner EM-Medaille. Im Hintergrund seine JCBB-Begleiter (v. l.): Matthias Grund, Carsten Schreier und Burkhard Kroll. Quelle: Privat
London

Jacques Traus ist seit vielen Jahren Mitglied des Judoclub Bad Belzig 93. Der Kämpfer der Herren-Landesligamannschaft ist mit Leib und Seele mit dem Judosport verbunden. Nun krönte er seine aktive Laufbahn mit dem errungen Europameistertitel, den er am Freitag bei den Judo-Europameisterschaften der geistig Behinderten in London erkämpfen konnte.

Im April nutzte Jacques Traus die einmalige Chance sich für die Teilnahme an Europameisterschaften zu qualifizieren, in dem er bei den Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaften im G-Judo in Berlin Deutscher Meister wurde.

Nach einem organisatorischen Marathon reiste der junge Mann aus dem Fläming mit Handicap nun vorige Woche in die Hauptstadt Großbritanniens. In Begleitung der JCBB-Mitglieder Carsten Schreier, Matthias Grund und Doktor Burkhard Kroll wurde ihm dort eine unvergessliche Zeit geboten.

Nach der Ankunft erkundete die Fläming-Vertretung um Jacques Traus erst einmal die Trainings- und EM-Ausrichtungsstätte, die zur Universität East London an den Docklands gehört. Dieser große Campus verfügt über 1200 Studentenzimmer, Geschäfte, Cafés sowie Restaurants und beherbergt ein imposantes Sport- und Akademie-Zentrum. Die Akkreditierung der Sportler fand am darauffolgenden Tag statt und Jacques Traus wurde in seiner gemeldeten Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm eingewogen. Die Zeit bis zur ersten offiziellen Trainingseinheit nutzten die Bad Belziger für eine kleine Sightseeing-Tour. Mit der S-Bahn ging es ins Stadtzentrum zum Tower of London sowie zur Tower Bridge.

Am Nachmittag fand unter deutsch-holländischer Leitung ein intensives Training für alle gemeldeten Sportler statt. Da der nächste Tag den Bad Belzigern frei zur Verfügung stand, machten sie erste einmal die Londoner Metropole mit einer geführten vierstündigen Fahrradtour unsicher.

Siegreicher Auftakt gegen einen bekannten Gegner

Am Tag des Wettkampfes war die Anspannung nicht nur Jacques Traus, sondern auch seinen Begleitern deutlich anzumerken. Der britische Judoverband sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe und die Atmosphäre in der Wettkampfstätte war beeindruckend. Jacques Traus bekam es mit zwei Gegnern zu tun, die ebenfalls aus Deutschland kamen. Sein erster Gegner aus Nordrhein Westfalen war kein Unbekannter. Den konnte er bereits bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin besiegen. Und das tat er auch diesmal. Keine zwanzig Sekunden vergingen und es hieß Ippon. Die Erleichterung über diesen Sieg war Jacques Traus deutlich anzusehen.

Nach einer halben Stunde ging es in den zweiten Kampf, der bereits über eine Gold- oder Silbermedaille entschied. Sein Gegner aus Mecklenburg-Vorpommern besaß gegen Jacques Traus nicht den Hauch einer Chance. Mit der Technik Morote Seoi Nage (beidhändiger Schulterwurf) besiegte er seinen Kontrahenten nach nur acht Sekunden. „Unsere Freude und Begeisterung über diese Leistung kannte keine Grenzen. Sogar anwesende Zuschauer gratulierten herzlich“, erinnert sich Matthias Grund. Über Whats App rissen die Glückwünsche an Jacques Traus auch von seinen Mannschaftskameraden aus der Landesliga nicht ab.

Sichtlich stolz nahm der JCBB-Kämpfer die Goldmedaille in Empfang und vergoss beim Abspielen der deutschen Nationalhymne die eine oder andere Freudenträne. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen mitgereisten Vereinskameraden für diese einmalige Chance. Auch bedanke ich mich bei allen Unterstützern, dir mir diese Reise ermöglichten haben“, so der frisch gebackene Europameister.

Von Diana Grund

21 Tischtennisspieler der Belziger SG Einheit kämpfen in der Puschkinhalle um die Vereinskronen der Sektion Tischtennis im Einzel und Doppel. Dabei kam es gleich zu zwei Überraschungen.

24.08.2018

Etwa 250 Starter bestreiten bei sommerlichen Bedingungen einen rauschenden Firmenlauf in die Abenddämmerung hinein, der im Rahmen der 55. Bad Belziger Burgfestwoche veranstaltet wurde.

26.08.2018

Radprofi Christoph Pfingsten vom Team Bora-Hansgrohe steckt mitten im bunten Peloton, das heute an der Startlinie zur Deutschland-Tour in Koblenz steht. Nach zehn Jahren gibt es wieder eine Landesrundfahrt.

22.08.2018