Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
OSC Potsdam Bundesliga-Premiere vor 10 Jahren
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam OSC Potsdam Bundesliga-Premiere vor 10 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 09.11.2018
Tobias Lentz (M.) ist mit 319 Treffern in 151 Bundesligapartien Potsdams Rekordtorschütze. Quelle: foto: Benjamin Feller
Potsdam

Im November 2008 begann für die Wasserballer des OSC Potsdam das Abenteuer Bundesliga. Damals gab der OSC seine Premiere in der ersten Liga. Die laufende Saison ist bereits die elfte in Folge. „Das war eine coole Zeit. Wir hatten komplett amateurhafte Verhältnisse“, erzählt der damalige Trainer und heutige sportliche Leiter André Laube.

Die Wasserballabteilung war 1993 gegründet worden. 2004 gab es den ersten Meistertitel im Nachwuchs. „2004 bis 2008 war meine schönste Zeit als Trainer. Es war wie eine Familie. Es ist alles entstanden, was heute da ist“, sagt der 39-jährige Laube. Sogar Bundestrainer Hagen Stamm staunte damals im Gespräch mit der MAZ: „Potsdam hat das aus eigenen Kräften geschafft. Das ist nicht normal, das ist eine tolle Entwicklung.“

Goldener Jahrgang 1989/90

Ein Jahr zuvor hatte Potsdam den Aufstieg ins Oberhaus noch ganz knapp verpasst. Laube: „Das war nicht schlimm, so konnten wir noch ein Jahr reifen.“

Trotzdem schickte der OSC 2008 mit Abstand das jüngste Team der Liga ins Wasser – Altersdurchschnitt 20 Jahre. Eine Woche vor der Premiere hatte ein Großteil der Mannschaft noch die A-Juniorenmeisterschaft gewonnen. Laube: „Der Jahrgang 89/90 war ein goldener. Mit den meisten Jungs habe ich seit der C-Jugend zusammengearbeitet.“

Remis gegen Magdeburg

Beim Debüt holte die Mannschaft überraschend ein 11:11-Unentschieden beim Favoriten SGW Union/SC Magdeburg. „Die Stimmung war großartig, es gab viele Zuschauer, ein echter Hexenkessel“, erinnert sich Laube. Das Ergebnis sei völlig in Ordnung gewesen.

Das Bundesliga-Premierentor erzielte damals Tobias Lentz. „Er war lange einer der herausragenden Spieler unserer Mannschaft“, lobt Laube. Lentz absolvierte 151 Bundesligapartien für den OSC und markierte 319 Treffer. Damit ist er Potsdams Bundesliga-Rekordtorschütze.

Während Lentz damals vier Mal traf, erzielte Hannes Schulz drei Tore. Der 28-Jährige ist der einzige aus dem Debüt-Team, der heute noch für Potsdam aktiv ist. Nach einem Abstecher zu Spandau 04 kehrte der Nationalspieler zu seinem Heimatverein zurück. Mittlerweile hat der OSC insgesamt 75 Spieler in der Bundesliga eingesetzt. Bei der starken Nachwuchsarbeit sollten bald weitere Eigengewächse zum Einsatz kommen.

Von Ronny Müller

Sportbuzzer Kanurennsport, KC Potsdam im OSC - Weltmeister Tamas Gecsö will zu Olympia 2020

Nach der WM ist vor der WM und vor Olympia 2020. Die Kanuten stecken längst wieder im Training für die neue Saison. Auch Weltmeister Tamas Gecsö.

22.10.2018
Sportbuzzer Kanurennsport, KC Potsdam im OSC - Erfolge am grünen Band

Der Kanuclub Potsdam im OSC wird am Mittwoch in Berlin mit dem „Grünen Band“ für vorbildliche Talentförderung geehrt. Trainer Jeffrey Zeidler erklärt, was dahinter steckt.

16.10.2018

Franziska John? An diesen Namen müssen sie sich jetzt gewöhnen. Zumindest im Kanurennsport wird die Potsdamerin unter diesem Namen weiter für Furore sorgen.

08.10.2018