Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
SC Potsdam „Schwerin ist nicht unschlagbar“
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam SC Potsdam „Schwerin ist nicht unschlagbar“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 20.12.2018
Zehn Tage nach dem Pokalspiel trifft Potsdam mit Lexi Dannemiller (Nr. 5) erneut auf Schwerin. Quelle: Foto: Pohl
Potsdam

Diese Niederlage tat weh und nun gibt es die Chance zur Revanche. Die Volleyballerinnen des SC Potsdam empfangen am Samstag (19 Uhr, MBS-Arena) den Bundesliga-Spitzenreiter Schweriner SC. Zehn Tage zuvor gab es das Duell schon einmal, als die Gastgeberinnen nach 2:1-Satzführung noch 2:3 unterlagen und im Pokal-Halbfinale ausschieden. „Da haben wir gesehen, dass Schwerin nicht unschlagbar ist“, meint Lexi Dannemiller. Die US-Amerikanerin bekräftigt vor dem schnellen Wiedersehen: „Es ist definitiv möglich, Schwerin zu bezwingen.“ Das schaffte in dieser Bundesliga-Saison allerdings noch kein Team.

Spiel gegen den Ex-Verein

Für Lexi Dannemiller sind das ohnehin ganz besondere Spiele, schließlich trug sie vor zwei Jahren das Trikot des Schweriner SC. Als die Mecklenburgerinnen vorige Woche in Potsdam weilten, hatte sie sich sogar mit deren Mittelblockerin Lauren Barfield, ebenfalls US-Amerikanerin, auf einen Kaffee getroffen. Auch mit Trainer Felix Koslowski habe sie länger gesprochen. „Das ist doch ganz normal. Der Kontakt ist einfach da“, meint die 25-jährige Zuspielerin. „Wir müssen im Angriff ein paar bessere Entscheidungen treffen, dann können wir auch gegen Schwerin bestehen.“

Potsdams Teammanager Eugen Benzel sieht das genauso: „Wir können Schwerin ärgern. Wenn wir Samstag an die Leistung aus dem Pokalspiel anknüpfen, werden wir sie wieder in die Bredouille bringen.“ Und nicht nur weil Weihnachten vor der Tür steht, wünscht sich Benzel viele Fans in der Halle und „dass wir mindestens einen Punkt mitnehmen, es können aber gern auch zwei oder drei sein“.

Mutter als größte Kritikerin

Apropos Weihnachten. Dannemiller erwartet ihre Familie aus dem US-Bundesstaat Ohio. Mutter Maria, für Kolumbien einst Volleyball-Nationalspielerin, war bereits zum Heimspiel gegen Aachen da. „Sie war meine größte Kritikerin“, so die Tochter.„Aber ich habe ihr gesagt, sie darf zum Spiel nichts mehr sagen. Daran hält sie sich jetzt.“

Zwar war nach dem bitteren Pokal-Aus bei den Potsdamerinnen der Akku leer und die Stimmung ziemlich im Keller, aber spätestens seit der Weihnachtsfeier im Babelsberger Bowling-Center zu Wochenbeginn sind die Spielerinnen wieder in Angriffslaune. Beim Wichteln hat Lexi Dannemiller eine Popcorn-Maschine erhalten und gejubelt, als sie das Päckchen auspackte. „Ich liebe Popcorn, esse das einfach gern“, gibt sie zu. So oder so wird sie sich wohl nach dem Spitzenspiel gegen Schwerin wieder eine Tüte von dem Knabberzeug gönnen. Nervenaufreibend werde es bestimmt.

Von Peter Stein

Sportbuzzer Leichtathletik, SC Potsdam - Geher-Asse auf Skiern unterwegs

Trainingslager Im Oberallgäu für die Spitzengeher des SC Potsdam. Bei guten Wintersportbedingungen ziehen die Potsdamer in der Loipe ihre Kreise. Das bringt Kraft und Ausdauer.

17.12.2018

Die Volleyballerinnen des SC Potsdam mussten in der Bundesliga beim Dresdner SC eine glatte 0:3-Niederlage hinnehmen.

16.12.2018

In unserer Serie „Vor zehn Jahren“ blicken wir diesmal auf einen Schockmoment bei den Volleyballerinnen des SC Potsdam zurück. Der Trainer musste plötzlich aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten. Geriet die Mission Aufstieg in Gefahr?

14.12.2018