Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Nachwuchs-Ringer stellen drei Landesmeister
Sportbuzzer Lokalsport Prignitz Nachwuchs-Ringer stellen drei Landesmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 26.02.2017
Die bei den Landesmeisterschaften erfolgreichen Wittenberger Ringer. Quelle: Lutz Böhm
Anzeige
Wittenberge

Der jüngste und leichteste ESV-Ringer, Abdul Malik Baitaev, kämpfte in der E-Jugend bis 19 Kilogramm. Er besiegte im Finale Vivien Koinzack aus Cottbus mit 4:0 und wurde nach 2016 erneut Landesmeister. Auch Vorjahressieger Magomed Zakriev wollte seinen Titel verteidigen und startete in der D-Jugend bis 34 Kilogramm. In seinen Poolkämpfen schulterte er alle seine Kontrahenten in der ersten Runde und stand im Finale Henrick Scheddin (1. Luckenwalder SC) gegenüber. Mit einem doppelten Beinangriff und anschließendem Armhebel schulterte er auch diesen Gegner und verteidigte damit auch seinen Titel.

Spannend und mit dem glücklichen Ende für den ESV ging es im A-Pool der C-Jugend bis 34 Kilogramm, in dem Fabrice Krüger antrat, zu. Nach zwei Siegen im Pool verlor der Wittenberger gegen Jonas Eberwein (Luckenwalde) nach vier Minuten Kampfzeit knapp mit 12:14 Punkten. Somit war der direkte Einzug ins Finale für den Prignitzer erst einmal versperrt und er brauchte Schützenhilfe. Diese bekam Krüger von Oliwier Albrecht vom RSV Hansa 90 Frankfurt/Oder, der Eberwein besiegte und anschließend gegen den Wittenberger verlor. Damit hatten sich die drei Athleten gegenseitig besiegt, aber im direkten Vergleich reichte es für den Prignitzer zum Poolsieg. Im Finale trat Fabrice Krüger dann im roten Trikot Maurice Paßow aus Luckenwalde gegenüber.

Vom Finaleinzug beflügelt verwies Krüger den Ringer aus der Lindenstadt auf den zweiten Platz und gewann den Landesmeistertitel. Die Bronzemedaille erkämpfte sich Devin Döring, der sich im Kleinen Finale gegen seinen Vereinskameraden Luis Finke durchsetzte. Zu einem Geschwisterduell kam es in der C-Jugend bis 31 Kilogramm. Michelle Brendike trat gegen ihren Bruder Kevin Brendike im Kampf um Platz fünf an. Dort packte Michelle die besseren Argumente aus und verwies ihren Bruder auf den sechsten Rang. Die ESVer Miley Henke (25 Kilogramm/E-Jugend), Dino Henke (27 Kilogramm/E-Jugend) und Lea Sophie Walter (23 Kilogramm/E-Jugend) belegten in ihren Gewichtsklassen vierte Plätze und trugen so zum guten Mannschaftsergebnis bei.

Insgesamt waren 129 Athletinnen und Athleten aus neun Vereinen in Potsdam am Start.

Von Lutz Böhm

Prignitz Feldhockey-Landesmeisterschaft - Pritzwalks Knaben C erreichen Final-Four

Auch der fünfte und vorletzte Spieltag der brandenburgischen Landesmeisterschaft im Feldhockey der Knaben C war für die Mannschaft des Pritzwalker FHV ein erfolgreicher. Sie festigte in Falkensee ihren zweiten Tabellenrang und zog damit in das Final-Four der Meisterschaftsendrunde ein.

18.09.2015

Wie in der vergangenen Spielserie leisteten sich die Perleberger Kegler auch beim Auftakt der Saison 2015/16 einem Fehlstart. Am ersten Spieltag in Potsdam-Babelsberg hatten sie mit 5391 Holz keine Chance und belegten den letzten Platz. Zum Drittplatzierten, Brieselanger SV, fehlten 205 Holz. Lediglich Matthias Lange bot eine ansprechende Leistung.

18.09.2015
Prignitz Prignitzer Athletin trumpft auf - Zoe Stephan mit zwei neuen Kreisrekorden

Zwei lange Wettkampftage in Ratzeburg und Papenburg absolvierten die Leichtathleten der LG Prignitz. Nach der langen Sommersaison gab es nochmals kaum erwartete Leistungssteigerungen. Dabei ließen vor allem die Resultate von Zoe Stephan in den Wurfdisziplinen aufhorchen.

18.09.2015
Anzeige