Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Marianne Stepanjan holt Landesmeistertitel

Schach Marianne Stepanjan holt Landesmeistertitel

Mit einer makellosen Bilanz von sieben Siegen in sieben Spielen erspielte sich die Wittenbergerin Marianne Stepanjan bei den Landeseinzelmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommerns im Schach in der Altersklasse U10 den Titel. Ihre Vereinskameradin Venera Margayan belegte in der gleichen Alterklasse Platz zwei.

Voriger Artikel
SV Klietz entthront Pritzwalker Ü40-Team
Nächster Artikel
21. Räuberpokal geht nach Hannover

Der Pritzwalker Florian Hampe bei der Landeseinzelmeisterschaft in Malchow (Mecklenburg-Vorpommern).

Quelle: Christian Blume

Wittenberge. Bei den in Malchow ausgetragenen Titelkämpfen des Nachwuchses stellten sich in den offiziellen Nachwuchsaltersklassen neun und bei der inoffiziellen U25-Landeseinzelmeisterschaft (LEM) vier Prignitzer der Konkurrenz. Gespielt wurden in jeder Altersklasse (AK) sieben Runden. In der jüngsten AK, U10, setzten sich die Prignitzer am besten in Szene. Wie schon im Vorjahr ließen die Wittenbergerinnen Marianne Stepanjan und Venera Margayan der Konkurrenz keine Chance und spielten den Titel unter sich aus. Im direkten Duell der beiden fand Marianne die besseren Züge und gewann verdient den Landesmeistertitel. Bei den Jungen dieser AK überzeugte der Pritzwalker Florian Hampe. Bei seiner ersten Endrundenteilnahme erkämpfte er sich tolle vier Punkte und belegte damit den neunten Platz.

Die weiteren Prignitzer Endrundenteilnehmer Tatevik Stepanjan und Jan-Niklas Trampnau vom ESV Wittenberge sowie Paul Louis Scharies, Mark Ulrich Tratzki, Pascal Bräutigam und Fazludden Imami vom Gymnasium Pritzwalk durchlebten bei der LEM Höhen und Tiefen, konnten aber nicht in den Kampf um vordere Ränge eingreifen.

Im Rahmenprogramm der LEM wird auch eine inoffizielle U25-Einzelmeisterschaft ausgetragen, an der in diesem Jahr die Pritzwalker Gymnasiasten Lisette Camen, Noah Paul, Paul Tennigkeit und Tobias Hampe teilnahmen. Gegen teilweise wesentlich stärkere Konkurrenz behaupteten sich Lisette Camen, die mit 3,5 Punkten bei den Mädchen Dritte wurde, und Noah Paul, der mit ebenfalls 3,5 Punkten bei den Jungen Platz neun belegte, am besten.

Von Christian Blume

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.