Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Prignitzer Nachwuchs löst zwei DM-Tickets

Schach Prignitzer Nachwuchs löst zwei DM-Tickets

Mit einer überzeugenden Turnierleistung erspielte sich die Wittenbergerin Venera Margayan den Landesmeistertitel im Schach der Altersklasse U10. Ihre Vereinskameradin Marianne Stepanjan belegte in der gleichen Altersklasse den zweiten Platz.

Pritzwalk 53.1497201 12.177885
Google Map of 53.1497201,12.177885
Pritzwalk Mehr Infos
Nächster Artikel
TPBS-Sechser festigt Kreisliga-Spitzenposition

Die Nachwuchsschachspielerin Venera Margaryan (Wittenberge) am Spielbrett.

Quelle: Cristian Blume

Pritzwalk. Bei den in Malchow ausgetragenen Nachwuchslandeseinzelmeisterschaften (LEM) Mecklenburg/Vorpommerns gingen in den offiziellen Nachwuchsaltersklassen fünf Teilnehmer und bei der inoffiziellen U25-Landeseinzelmeisterschaft ein Teilnehmer aus der Prignitz an den Start. Gespielt wurden in jeder AK sieben Runden. In der jüngsten Altersklasse, der U10, setzten sich die Prignitzer Teilnehmer hervorragend in Szene. Mit einer überzeugenden Turnierleistung erspielte sich die Wittenbergerin Venera Margaryan den Landesmeistertitel in der Mädchenkonkurrenz.

Mit starken vier Punkten in einem gemeinsam mit den Jungen ausgetragenen Turnier stand sie bereits vor der letzten Runde als neue Landesmeisterin fest. Mit einem Sieg in der letzten Runde sicherte sich ihre Vereinskameradin Marianne Stepanjan mit drei Punkten den zweiten Platz in dieser AK. Zur Freude der mitgereisten Eltern und des Trainers Mario Wagner werden beide Mädchen den ESV Wittenberge bei den über Pfingsten in Willingen stattfindenden Deutschen Meisterschaften vertreten. In der Jungenkonkurrenz der gleichen Altersklasse überzeugte auch der für das Gymnasium Pritzwalk spielende Noah Paul. Bei seiner ersten LEM-Teilnahme erkämpfte er sich gute 3,5 Punkte und belegte damit den zwölften Platz.

Ebenso erging es seinem Vereinskameraden Arwen Hampe in der AK U14. Auch er erspielte sich bei seiner ersten Endrundenteilnahme achtbare 3,5 Punkte und damit den siebten Platz in der Jungenwertung seiner AK. Der bereits endrundenerfahrene Pritzwalker Pascal Bräutigam durchlebte bei seinem Turnier einige Höhen und Tiefen. Mit einem Endspurt von 2,5 Punkten aus den letzten drei Spielen sicherte er sich mit vier Punkten den achten Platz in der Herrenkonkurrenz der AK U18 und die Vorqualifikation für die Endrunde im nächsten Jahr.

Im Rahmenprogramm der LEM wurde auch eine inoffizielle U25-Einzelmeisterschaft ausgetragen, an der der Wittenberger Jan-Niklas Trampnau teilnahm. Der 13-Jährige hielt in dem 26-köpfigen Teilnehmerfeld erstaunlich gut mit. Am Ende standen für ihn vier Punkte und der elfte Platz zu Buche.

Von Christian Blume

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.