Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk II in der Landesklasse noch unbesiegt
Sportbuzzer Lokalsport Prignitz Pritzwalk II in der Landesklasse noch unbesiegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 12.02.2017
Steffen Werkis holte viereinhalb Punkte für Pritzwalk II. Quelle: Stefan Peglow
Anzeige
Pritzwalk

Auch wenn die Pritzwalker am Ende in der Rolandhalle mit 35:31 Sätzen und 617:597 Bällen vorn lagen, hieß es am Ende nach Spielen 9:9. In den Doppelspielen behielten die Pritz-walker Sfeffen Werkis und Henrik Goltz gegen Mario Bahl und Martin Steinert in fünf Sätzen die Oberhand. Dominic Watschke und John Müller unterlagen den Perlebergern Christian Tesche und Klaus Hampicke glatt in drei Sätzen. Die ersten zwei Einzelrunden endeten jeweils ausgeglichen 2:2.

Als die dritte Einzelrunde mit 3:1 an die Pritzwalker gegangen war, schien der Favorit mit einer 8:6-Führung auf Siegkurs zu sein. Doch die Begegnung wurde auf der Schlussgeraden richtig spannend. Mario Bahl brachte seine Perleberger mit einem deutlichen 3:0-Erfolg (11:7, 11:4, 11:6) gegen John Müller auf 7:8 heran. In ähnlicher Manier hatte dann Steffen Werkis Perlebergs Klaus Hampicke im Griff und der PSV lag 9:7 vorn. Martin Steinert gestattete Dominic Watschke nur einen Satzgewinn. Zum Krimi entwickelte sich die Partie zwischen Christian Tesche und Hendrik Goltz. Der Perleberger entschied den ersten Satz für sich. Die nächsten beiden Durchgänge gingen an den Pritzwalker. Dann sicherte sich Tesche den vierten Satz mit 12:10 und den Entscheidungssatz gewann der Perleberger mit 11:7. Die Überraschung, sprich Punkteteilung, war perfekt. Für Perleberg punkteten Steinert (3,0), Hampicke (2,5), Bahl (2,0) und Tesche (1,5). Auf der Gegenseite waren Werkis (4,5), Hendrik Goltz (2,5) sowie Dominik Watschke und Müller (je 1) erfolgreich.

Das in der 3. Landesklasse spielende dritte Team des Pritzwalker SV zog in heimischer Halle gegen das Quartett vom SC Blauer Anker Kyritz mit 8:10 den Kürzeren. Das Spiel begann für die Pritzwalker denkbar ungünstig. Sie verloren die Doppelspiele und zogen dann in der ersten Einzelrunde mit 1:3 den Kürzeren. In der zweiten Einzelrunde kamen die Pritzwalker besser ins Spiel und entschieden diese mit 3:1 für sich. Ausgeglichen, jeweils 2:2, gingen dann die beiden letzten Einzelrunden aus. Dabei hatte Melvin van Hoorn gegen Christian Schumacher die Chance für Pritzwalk III zum 9:9 auszugleichen, doch er gab den Entscheidungssatz mit 7:11 ab. Für Pritzwalk III punkteten Hartmut Watschke (4,0), Melvin van Hoorn (2,0) und Tim Sperling (2,0).

Von Eckard Peglow

Prignitz Feldhockey-Landesmeisterschaft - Pritzwalks Knaben C erreichen Final-Four

Auch der fünfte und vorletzte Spieltag der brandenburgischen Landesmeisterschaft im Feldhockey der Knaben C war für die Mannschaft des Pritzwalker FHV ein erfolgreicher. Sie festigte in Falkensee ihren zweiten Tabellenrang und zog damit in das Final-Four der Meisterschaftsendrunde ein.

18.09.2015

Wie in der vergangenen Spielserie leisteten sich die Perleberger Kegler auch beim Auftakt der Saison 2015/16 einem Fehlstart. Am ersten Spieltag in Potsdam-Babelsberg hatten sie mit 5391 Holz keine Chance und belegten den letzten Platz. Zum Drittplatzierten, Brieselanger SV, fehlten 205 Holz. Lediglich Matthias Lange bot eine ansprechende Leistung.

18.09.2015
Prignitz Prignitzer Athletin trumpft auf - Zoe Stephan mit zwei neuen Kreisrekorden

Zwei lange Wettkampftage in Ratzeburg und Papenburg absolvierten die Leichtathleten der LG Prignitz. Nach der langen Sommersaison gab es nochmals kaum erwartete Leistungssteigerungen. Dabei ließen vor allem die Resultate von Zoe Stephan in den Wurfdisziplinen aufhorchen.

18.09.2015
Anzeige