Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sport in Brandenburg LKT-Team Brandenburg präsentiert neue Mannschaft
Sportbuzzer Lokalsport Sport in Brandenburg LKT-Team Brandenburg präsentiert neue Mannschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 23.02.2018
Das LKT-Team Brandenburg mit dem sportlichen Leiter Paul Voß (3.v.l.) und Trainer Heiko Salzwedel (3.v.r.). Quelle: Foto: Peter Stein
Lübben

Das geht ja gut los. Als Christian Koch und Moritz Malcharek vor wenigen Wochen den U23-Wettbewerb beim Berliner Sechstagerennen gewannen, war das schon mal ein Fingerzeig. Am Freitag bei der Präsentation des 2018er Jahrgangs des LKT-Teams Brandenburg – LKT steht für den Hauptsponsor Lausitzer Klärtechnik – in Lübben (Dahme-Spreewald) folgte die nächste Kampfansage. „Mit der Truppe muss der Erfolg einfach kommen“, sagte Manager Paul Blochwitz.

Bahnfahrer auf olympischem Niveau

Und der zwölfte Jahrgang wird auch deshalb ein ganz besonderer, weil die elf Radsportler nicht nur auf der Straße, sondern auch auf der Bahn angreifen werden. Verantwortlich für die Abteilung Attacke und das sogenannte Track-Team ist kein Geringerer als Heiko Salzwedel, der im reifen Alter von 60 Jahren zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Einst selbst Radsportler in Cottbus, aufgewachsen ist er übrigens in Lübben, genießt er seit Jahrzehnten als Trainer im Bahnausdauerbereich Weltruf. Auch Blochwitz trainierte einst unter ihm und holte 1988 Olympia-Silber im Bahnvierer, 1989 folgte der WM-Titel. Nach der Wende zog es Salzwedel hinaus in die Welt. Er arbeitete in Australien, Großbritannien, Dänemark, Russland, der Schweiz und zuletzt wieder bei den Briten, die er 2016 zum Olympia-Gold im Bahnvierer in Weltrekordzeit führte. Nun will er beim LKT-Team wieder Bahnfahrer auf olympisches Niveau heben, Fernziel sei Olympia 2024. Bereits in diesem Jahr wird sich das Track-Team bei den Weltcups – unter anderem im Herbst in Berlin – auf dem Hallen-Oval präsentieren.

Paul Voß als sportlicher Leiter

Der erst 21 Jahre alte Koch, 2016 auch deutscher Berg-Meister, will 2018 mit dem LKT-Bahnvierer unbedingt deutscher Meister werden. Die zwischen 18 und 24 Jahre alten Männer sind motiviert, seitdem sie wissen, dass Salzwedel ihr neuer Lehrmeister ist. „Besser geht es wohl nicht“, meinte Koch, der bereits seine vierte Saison in der Mannschaft bestreitet und auch in der Bundesliga auf der Straße für Furore sorgen will.

Dafür ist nun Paul Voß als neuer sportlicher Leiter verantwortlich. Der Ex-Profi aus Potsdam, der dreimal die Tour de France bestritten hat, war nach dem Trainingslager in Südspanien angetan von seinen Jungs. „Wir haben extrem viel Talent dabei. Ich bin von dem Team absolut überzeugt“, meinte Voß. Der 31-Jährige hatte sich ab und zu selbst auf das Rennrad geschwungen. Das machte nicht nur Eindruck bei seinen Schützlingen, so konnte er auch ganz direkt Hinweise geben. „Aber hauptsächlich werde ich natürlich im Auto sitzen und das Team dirigieren.“

Saisonauftakt in Kroatien

Los geht es bereits nächste Woche mit einzelnen Rennen und einer Rundfahrt in Kroatien. Die Brandenburger hoffen auf eine Einladung zur wiederbelebten Deutschland-Tour im August. „Das wäre natürlich der Höhepunkt für alle, da können sie sich schon mal mit den Profis messen“, erklärte Voß, der weiß, dass viele seiner Zöglinge das LKT-Team als Sprungbrett für einen Profivertrag bei den großen Radsport-Mannschaften ansehen.

Zum Beispiel Jonas Bokeloh, einer der Neuzugänge in dem sogenannten Continentalteam. Der 21-Jährige wurde bereits 2014 Junioren-Weltmeister auf der Straße. Der sprintstarke Mann will im weiß-rot-schwarzen Jersey der Brandenburger zurück auf die Siegerstraße. Damit es mit dem richtigen „Zug“ bei der Zielvorbereitung klappt, muss das Team funktionieren. Die ersten Trainingslager hätten gezeigt, „dass wir uns wie in einer großen Familie schon super verstehen“, meinte Neuzugang Leo Appelt (20), auch er war schon Weltmeister auf Bahn und Straße bei den Junioren.

Von Peter Stein

Sportbuzzer Schwimmen, Landesschwimmverband - Präsidium tritt nicht mehr an

Zum Verbandstag am 10. März müssen die Mitglieder des Landesschwimmverband ein neues Präsidium wählen. Die bisherige Führung um Präsidentin Sylvia Madeja tritt nicht mehr an. Nach jahrelangen Querelen die Chance für einen Neuanfang.

22.02.2018

Der 23-Jährige spielt bereits seit 2012 für den Basketball-Zweitligisten aus Stahnsdorf und ist in der laufenden Saison erstmals Kapitän.

08.02.2018
Sportbuzzer 107. Berliner Sechstagerennen - Roger Kluge strebt dritten Sieg an

Für Roger Kluge gibt es kein schöneres Bahnrennen. Beim 107. Berliner Sechstagerennen ist er wieder dabei. Auch diesmal wird es wieder ein ganz besonderes Heimspiel für den Radprofi.

24.01.2018