Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Alexander Fiedler dreht in Jüterbog Spieß um
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Alexander Fiedler dreht in Jüterbog Spieß um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 12.07.2017
Toni Wolff vom MSC Fürstlich Drehna und Alexander Fiedler (Foto) vom MSC Luckau lieferten sich am Sonntag in der MX 1-Klasse ein packendes Duell um den Tagessieg. Das bessere Ende für sich hatte nach zwei Läufen der Luckauer. Quelle: privat
Jüterbog

Ein perfekter Renntag bei besten Bedingungen auf und neben der Strecke. Durchweg positiv fällt das Fazit der gastgebenden Motorsportler der Flämingstadt für den diesjährigen Jüterboger Motocross aus, der am Sonntag vor offiziell 1001 Zuschauern seine 46. Auflage am Neuheimer Weg erlebte.

Rennleiter Sven Möhle, der wieder viel Herzblut in die Veranstaltung gesteckt hat, ist hoch zufrieden mit dem Verlauf. Er freut sich über unfallfreie Rennen sowie über ein positives Feedback von Zuschauern und Fahrern, die die Umbauten an der Jüterboger Traditionscrossstrecke mit neuer Zeitnahme, einem attraktiven Zielbereich und einer veränderten Boxengasse begrüßten.

Sportliche Highlights gab es am Sonntag einige. Beispielsweise bei den Meistern von morgen in der 50 ccm-Soloklasse. Die Rennen dominierte Moritz Firl aus Ruhland (Oberspreewald-Lausitz). Er ließ sich nach dem zweiten Lauf von den Zuschauern beim Vorbeifahren an der Tribüne nach seinem Zieleinlauf wie ein Großer feiern. Dabei begann das Rennen für ihn mit einem Missgeschick. Auf der Startgeraden verlor Firl in der Einführungsrunde die Sitzbank seiner Maschine. Sein Vater eilte zu ihm und befestigte sie ordnungsgemäß.

Im Starterfeld der Senioren 45 gab es am Sonntag ebenfalls einen Dominator. Diese Rolle übernahm Oliver Weigelt vom MC Dreetz. Lokalmatador Mario Petzhold (MC Jüterbog) fuhr wieder ein solides, fehlerfreies Rennen.

Spannung in der MX 1-Klasse

Richtig spannend ging es dagegen in der MX1-Kategorie zu. Nachdem Christopher Grunert (MCC Schenkenhorst) am Sonntagvormittag die schnellste Runde (1:51,696 min) im Pflichttraining fuhr, beackerten sich am Nachmittag Toni Wolff (MSC Fürstlich Drehna) und Alexander Fiedler (MSC Luckau) nach allen Regeln der Kunst. Im ersten Lauf lag Sieger Wolff zehn Sekunden vor seinem Kontrahenten. Dann drehte Fiedler den Spieß um. Er setzte sich im zweiten Rennen von Beginn an die Spitze und fuhr konzentriert seinen ersten Gesamtsieg in der Klasse MX 1 ein. Dafür gab es für Fiedler von den Zuschauern beim Zieleinlauf ordentlich Beifall. Topfavorit Robert Riedel war in Jüterbog nicht am Start. Er bestritt mit seinem Team „KTM GST Berlin Racing“ am Wochenende Läufe in der Enduro-Europameisterschaft in Lettland.

Fair ging es in Jüterbog bei den Seitenwagen LVMX zu. Die A-Lizenz-Fahrer Sebastian Engelbrecht und Stefan Nicke aus Neustadt/Güterfelde, die noch am Sonnabend bei der Weltmeisterschaft im nordbelgischen Lommel antraten, dort allerdings nicht unter die ersten 30 kamen und sich somit nicht für die Wertungsläufe qualifizierten, reisten kurzentschlossen in der Nacht nach Jüterbog weiter. Sie sahen nach einem stressigen Wochenende im Fläming als Zweite hinter Eddie Janecke und Gordon Bothur vom MSC Letzlingen (Sachsen-Anhalt) die Zielflagge.

Als WM-Fahrer verzichteten Engelbrecht/Nicke jedoch auf eine Wertung, so dass Jens Hildebrandt/Steffen Luther vom MSC Altmersleben (Sachen-Anhalt) sich als Dritte noch über einen Podiumsplatz freuen konnten.

Von Frank Neßler

Beim 24. Dabendorfer Herbstlauf treten 232 Starter an. Der Gewinner auf der 15-Kilometer-Distanz wird im Ziel erst im allerletzten Moment wahrgenommen.

16.09.2015
Teltow-Fläming Starke Konkurrenz in Löwenberg - Gelungener Test junger LLG-Läuferinnen

Test bestanden. Drei junge Läuferinnen der LLG Luckenwalde nahmen erfolgreich an den 22. Internationalen Löwenspielen im Löwenberger Land teil. Dort stellten sie sich starker Konkurrenz über 800 Meter.

16.09.2015
Teltow-Fläming Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule qualifizieren sich für das Regionalfinale in Potsdam - Gelungener Einstand für neuen Sportlehrer

Erfolg für junge Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule. Sie qualifizierten sich als Kreissieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Regionalfinale. Ein gelungener Einstand für den neuen Sportlehrer.

13.09.2015