Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Bittere Niederlage für den LHC
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Bittere Niederlage für den LHC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 28.03.2018
Phillip Gohl war mit zehn Treffern der erfolgreichste Ludwigsfelder Torschütze. Quelle: foto: Wolfgang Rose
Ludwigsfelde

Knappe Heimniederlage für den Ludwigsfelder HC in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree: Das Team unterlag der SG Uni Greifswald/Loitz in der heimischen Stadtsporthalle mit 28:29 (14:7). „Es ist schade, dass sich die Mannschaft nicht für ihre hervorragende erste Halbzeit belohnt hat“, sagte LHC-Trainerin Nicole Klante nach der Partie am Sonnabendabend, „leider sind wir im zweiten Durchgang etwas schleppend ins Spiel gekommen und haben dann in der Schlussphase völlig die Kontrolle über die Partie verloren.“

Nach der ersten Spielhälfte hatte Ludwigsfelde gegen den Gast mit 14:7 in Führung gelegen. Noch in der 43. Spielminute steuerte das Team mit einem Sechs-Tore-Vorsprung (21:15) einem souveränen Heimerfolg entgegen. In der 54. Minute hatte die SG aus dem Norden Mecklenburg-Vorpommerns aber bereits ausgeglichen (24:24) und kippt wenige später endgültig das Duell (57., 27:25).

Über die Ursachen des plötzlichen Leistungsabfalls rätselt auch die Ludwigsfelder Trainerin etwas: „Ganz genau kann ich das auch nicht erklären“, sagt Nicole Klante, „einige Spieler laufen nach vielen Einsätzen in dieser Saison auf dem Zahnfleisch. Darunter leidet auch die Konzentration. Das darf aber keine Entschuldigung sein, so ein Spiel müssen wir trotzdem irgendwie nach Hause bringen.“

Nach der dritten Niederlage in Folge liegt der LHC nun auf Rang fünf und muss beim Kampf um Rang drei auf Punktverluste der beiden Konkurrenten MTV 1860 Altlandsberg und HSV Insel Usedom hoffen. Das nächste Ligaspiel bestreitet Ludwigsfelde am 7. April beim Doberaner SV (Start: 19 Uhr).

Von MAZ

Der Kummersdorfer SV hatte sein Handball-Männerteam in den Wendejahren bereits vom Spielbetrieb abgemeldet, dann rettete ein Zufall vorerst den Verein. Was folgte, war ein Märchen: Mit Ex-Nationalspielern und Ex-Bundesligaprofis stieg der Verein nach einer Reihe von Durchmärschen bis in die Oberliga auf. Dann aber verglühte der Komet am Handball-Himmel.

20.03.2018
Teltow-Fläming Rettungssport, DLRG Luckenwalde - Lara Buchner im Nationalteam

Als Vorbereitung auf die diesjährigen Saisonhöhepunkte sammelt Lara Buchner internationale Wettkampferfahrungen. Die 16-jährige Rettungssportlerin der DLRG Luckenwalde war mit der Junioren-Nationalmannschaft in den Niederlanden und fischte Edelmetall aus dem Wettkampfbecken.

19.03.2018

Vier Läufe, ein Sieger – der 21-jährige Dennis Heberer vom Team Kimbia prägte die 36. Luckenwalder Crosslaufserie. Für ihn war die Teilnahme an der traditionellen Veranstaltungsreihe im Kreis Teltow-Fläming eine gute Vorbereitung auf den Marathon in Paris Anfang April.

16.03.2018