Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Die Netzwerker
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Die Netzwerker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 19.02.2017
Hingucker: Die Fotoarbeit beim Internet-Auftritt des SV Blau-Weiß ist ungewöhnlich gut. Quelle: foto: privat
Anzeige
Dahlewitz

Die Resonanz war von Anfang an gut, obwohl René Böhm damals eigentlich nur einen Lückenfüller gesucht hatte. „Die Idee kam mir im vergangenen Sommer. Ich habe die Serie Helden in Blau-Weiß eigentlich deshalb ins Leben gerufen, um die Winterpause, in der keine Punktspiele stattfinden, gut zu überbrücken“, sagt Böhm, bei der Fußball-Abteilung des SV Blau-Weiß Dahlewitz zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, „dazu kam, das wir unsere Trainer vorstellen wollten, die sich in ihren immer umfangreicher werdenden Ehrenämtern engagieren.“ Auch von den Übungsleitern habe es gleich ein positives Feedback gegeben, so dass er sich dazu entschlossen habe, die Serie zu starten.

Die Fortsetzungsreihe „Helden in Blau Weiß“, bei der Fußballtrainer des Vereins vorgestellt werden, ist nur einer von vielen aktuellen Beiträgen auf der Facebookseite des SVBW – die markante Aufmachung mit Trainer-Porträt-Fotos, die in das Vereinswappen eingeblockt wurden, nur eines von vielen geschickt gestalteten visuellen Elementen. In den vergangenen Monaten hat der Verein eine regelrechte mediale Offensive gestartet, vor allem die Abteilungen Handball und Fußball füttern die Internet-Auftritte des Clubs mit Beiträgen.

„Ich muss niemanden motivieren oder drängeln“, sagt Böhm, „die Trainer sind selber sehr hinterher und schreiben so gut, das ich die Texte oft eins zu eins übernehmen kann. Positiv ist, dass die Beiträge unkompliziert auf die Homepage gestellt werden können, das erleichtert die Arbeit der Trainer sehr.“ Rund zwei Stunden pro Woche, mehr Zeit brauche er normaleweise wegen der guten Zuarbeit nicht für die Betreuung des Internetauftritts, sagt Böhm, der früher auch viele Jahre Jugendleiter des Vereins war.

Nun hilft der 31-Jährige dabei, die Blau-Weißen vor allem in der virtuellen Welt ins rechte Licht zu setzen. Böhm verfasst unter anderem die Texte für die Helden-Serie, nachdem die Trainer Infos geliefert haben. „Die Reichweite der Beiträge liegt bei 500 bis 1000 Usern“, schätzt er.

Neben dem höheren Bekanntheitsgrad und gesteigertem öffentlichem Interesse profitiert der Sport-Verein Blau-Weiß in mehrfacher Hinsicht von der medialen Arbeit, die Liste der Synergie-Effekte ist lang: Homepage und Facebookseite spiegeln das Vereinsleben auch für die Mitglieder wieder, dazu haben sie auch ganz pragmatische Vorteile: Sie sind gleichermaßen Informations-Quelle für die Blau-Weißen und Vereinschronik. Und: „Klar ist das auch eine teambildendende Maßnahme und ein Gemeinschaftsprojekt“, sagt Böhm und schmunzelt, „wenn wir zusammen den Internet-Auftritt gestalten. Wir tauschen uns ja aus und die Abteilungen rücken enger zusammen.“ Vor allem die Fußball-Abteilung hat in den vergangenen Monaten eine breite, blau-weiße Spur im Internet hinterlassen. Daniel Werner, Spieler der ersten Handball-Männermannschaft und einer der vier Facebook-Administratoren, lobt: „Was bei den Fußballern passiert, ist wirklich Klasse. Bei uns gibt es gerade im Jugendbereich noch Nachholbedarf.“

Auffallend ist auch die kreative Fotoarbeit, viele Motive sind gut arrangiert. „Mit einem Foto sorgt ein Artikel für sehr viel mehr Aufmerksamkeit“, sagt René Böhm, „und ich habe mal zu den Trainern gesagt, das gerade schöne Team-Aufnahmen uns enorm weiterhelfen. Das wird sehr gut umgesetzt, einige nutzen dafür auch richtig gute Kameras.“

Auch bei Vereinschef Hans-Jürgen Schley steht ein guter Internet-Auftritt auf der Prioritätenliste weit oben. „Der ist sehr wichtig für uns, er ist unser Aushängeschild. Es gibt dort viele Infos über die Abteilungen und den Verein, die auch in größerer Entfernung abgerufen werden können. Ein Dahlewitzer, der inzwischen in Süddeutschland lebt“, berichtet Schley, „erzählt mir immer, wenn er zu Besuch kommt, das er sich im Internet über den Verein informiert.“ Er dürfte viel Freude dabei haben.

Von Lars Sittig

Beim 24. Dabendorfer Herbstlauf treten 232 Starter an. Der Gewinner auf der 15-Kilometer-Distanz wird im Ziel erst im allerletzten Moment wahrgenommen.

16.09.2015
Teltow-Fläming Starke Konkurrenz in Löwenberg - Gelungener Test junger LLG-Läuferinnen

Test bestanden. Drei junge Läuferinnen der LLG Luckenwalde nahmen erfolgreich an den 22. Internationalen Löwenspielen im Löwenberger Land teil. Dort stellten sie sich starker Konkurrenz über 800 Meter.

16.09.2015
Teltow-Fläming Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule qualifizieren sich für das Regionalfinale in Potsdam - Gelungener Einstand für neuen Sportlehrer

Erfolg für junge Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule. Sie qualifizierten sich als Kreissieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Regionalfinale. Ein gelungener Einstand für den neuen Sportlehrer.

13.09.2015
Anzeige