Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Erste Medaillen im neuen Schuljahr

Ringen/Sportschule Luckenwalde Erste Medaillen im neuen Schuljahr

Luckenwalder Sportschüler stehen bei Turnieren in Polen und in der Ukraine auf dem Siegerpodest. Mit Medaillen beginnt für sie das neue Schuljahr. Bei den internationalen Bewährungsproben blieb jedoch nicht verborgen, dass es Reserven gibt.

Voriger Artikel
Trebbin statt Rostock
Nächster Artikel
Technik die begeistert

Kevin Siegert (r.) belegte den 3. Platz beim Turnier in Polen in der Gewichtsklasse bis 47 Kilogramm.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Eine erste Bewährungsprobe absolvierten die Ringer der Luckenwalder Sportschule bei den internationalen Jugendspielen in Stargard Szczeciski in Polen. Nach nur zwei Wochen Training reisten die Schützlinge von Heiko Röll und Michael Kleinschmidt nicht in Bestform ins Nachbarland. Dennoch wollten sie bei diesem traditionellen Wettkampf Erfahrungen sammeln. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die neuen Sportschüler aus der 7. Klasse gelegt. Für die Novizen war es der erste internationale Wettkampf.

In der jüngeren C-Jugend-Altersklasse freuten sich die Luckenwalder über einen Turniersieg. Den erkämpfte Axel Fabiunke (56 kg), der von Preußen Berlin kommt und in der TF-Kreisstadt die Sportschule besucht. Weitere Podiumsplätze sicherten sich in dieser Altersklasse Peer Köhler (33 kg/3., TuS Hellersdorf) und Tristan Reinke (41 kg/3., Preußen Berlin). Bei den älteren Ringern (A/B-Jugend) wurde Leon Hahn (RV Lübtheen) Zweiter in der 66-Kilo-Freistilkategorie. Jeweils einen 3. Platz erkämpften sich die beiden LSC-Nachwuchsringer Kevin Siegert (47 kg) und Leon Kolbe (53 kg). „Obwohl es noch einige Leistungsreserven gibt, war das Turnier ein gelungener Auftakt des neuen Wettkampf-Schuljahres“, erklärte Lehrertrainer Röll.

Nur wenig später reisten neun Luckenwalder Sportschüler zum stark besetzten Turnier nach Zbarazh in die Ukraine. Dort erkämpften sie vier Medaillen. Turniersieger wurde Alan Golmohammadi (63 kg, Germania Potsdam). Zweiter wurde Fernando Mahmoud (Luftfahrt Berlin), der das Finale in diesem Limit gegen seinen Klassenkameraden verlor. Mit zwei dritten Plätzen komplettierten Tristan Reinke (38 kg) und Joshua Morodion (76 kg, VfL Tegel) die Medaillenbilanz der Luckenwalder Sportschüler.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.