Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Luckenwalder Laufserie steht hoch im Kurs

Leichtathletik/LLG Luckenwalde Luckenwalder Laufserie steht hoch im Kurs

Für den ersten Lauf der 35. Luckenwalder Crosslaufserie am Sonntag werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Ein Teilnehmerrekord ist möglich. Fast 200 Läuferinnen und Läufer haben sich im Vorfeld bereits gemeldet, so die Veranstalter. Erwartet werden spannende Entscheidungen auf den Strecken.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Netzwerker

Emanuel Schmücker vom SC Trebbin gehört wieder zum Favoritenkreis in seiner Altersklasse.

Quelle: Frank Neßler

Luckenwalde. Die Vorfreude steigt. Am Sonntag startet die Luckenwalder Crosslaufserie in ihre 35. Auflage. Die Leichtathletik- und Laufgemeinschaft (LLG) Luckenwalde erwartet einen Teilnehmerrekord. Fast 200 Sportlerinnen und Sportler sind nach Angaben des Veranstalters bereits angemeldet. Allerdings hatte sich in die Presseinformation der LLG ein Fehler eingeschlichen. Die Crosslaufserie findet ab Sonntag an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. Somit endet sie am 12. und nicht am 19. März.

Neu ist auch, dass am Sonntag sofort hinter den Startern der Kurzstrecke kurz nach 10 Uhr Geher, Wanderer und Spaziergänger auf die gekennzeichnete Fünf-Kilometer-Strecke dürfen. Sie brauchen sich nicht extra anzumelden und müssen auch keine Startgebühren bezahlen. Gesunde Luft und Natur pur heißt für sie das Motto. Natürlich dürfen die Geher, Wanderer und Spaziergänger dabei die vorbeikommenenden Läufer mit Beifall motivieren.

Ein Läufer aus Belgien als Maß der Dinge

Nach derzeitigem Stand sollte am Sonntag am Sportplatz Baruther Tor auf der 9,3 Kilometer langen Strecke der Belgier Filip Vercruysse das Maß aller Dinge sein. Für den Trebbiner Daniel Schröder wird es schwer werden, ihm Paroli zu bieten. Auf der Fünf-Kilometer-Mittelstrecke wird wohl der Schönewalder Conrad Naumann als erster das Ziel erreichen. Allerdings wird er nicht aufgrund seines Alters nicht in die Pokalwertung kommen. Hier haben im Bereich der männlichen Jugend zwar einige Luckenwalder Lauftalente wie Julius Bennin und Lucas Prill und vielleicht auch Pascal Buß Heimvorteil. Doch ihre Vorbereitung lief aus unterschiedlichsten Gründen nicht optimal. Neben der Potsdamer und Schönewalder könnte auch internationale Konkurrenz aus dem rührigen Jugend-Asyl-Heim Mauerstraße ein Wörtchen mitreden. Bei den Frauen dürfte einmal mehr Birgit Unterberger vom OSC Berlin die Favoritin sein. Inwieweit die jungen Sporttalente Shirley Forde (Mahlower SV) und Tilly Mai (LLG Luckenwalde) als erstmalige und jüngste Starterinnen auf der Mittelstrecke den routinierten Frauen hohes Tempovermögen zeigen können, dürfte davon abhängen, ob sie besondere Kämpferqualitäten zeigen. LLGlerin Laura Schadow dürfte Chancen auf eine führende Altersklassenwertung haben.

Neu gemischt werden die Karten im Nachwuchsbereich

In den Kinder- und Jugendbereichen auf der Kurzstrecke werden die Karten neu gemischt. Bei den jüngeren bis elf Jahre dürfte die zehnjährige Luckenwalderin Thea Lengefeld an einem guten Tag durchaus vorne mitmischen. Ob sich der fast 14-jährige Luckenwalder Luca Schweigert gegen die starke Konkurrenz aus Potsdam, Schönewalde und Trebbin durchsetzen kann, scheint unsicher, musste er doch erneut gesundheitsbedingt Trainingspausen einlegen. Sophie Hegner aus Schönewalde gilt derzeit als Favoritin für die Pokalwertung der älteren Kurzstrecken-Mädchen. Die heimische LLG schickt hier die junge Alexandra Keil mit guten Aussichten am Sonntag ins Rennen.

Alle diese Gedankenspiele können Schall und Rauch sein, denn noch sind am heutigen Freitag Anmeldungen unter www.anmeldung.laufauswertung.com für den ersten Lauf am Sonntag möglich. Und wer eine Nachmeldegebühr in Kauf nimmt, kann das sogar bis 45 Minuten vor dem Start am Sonntag tun.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.