Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Luckenwalder Stadtfarben auf dem Siegertreppchen
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Luckenwalder Stadtfarben auf dem Siegertreppchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 08.03.2018
Motiviert und erfolgreich: Luckenwalder DLRG-Rettungssportler in Fürstenwalde. Quelle: Privat
Anzeige
Luckenwalde

15 Einzelsiege und zwei Staffelerfolge – bei den diesjährigen offenen Kreismeisterschaften in Fürstenwalde waren die Luckenwalder DLRG-Rettungsschwimmer wieder erfolgreiche Medaillenfischer. 272 Sportler aus sechs Vereinen nahmen am Wettbewerb teil. In 24 Entscheidungen kämpften die Rettungsschwimmer um Medaillen.

Die Altersklasse der Zehn- bis Zwölfjährigen besetzten die Luckenwalder mit 25 motivierten Sportlern. Speziell für die jüngsten Teilnehmer aus der TF-Kreisstadt war es ein tolles Erlebnis, mit ihren Idolen Laura Ernicke und Kevin Lehr an den Start zu gehen.

Luis Borkenhagen gewinnt auf vier Einzelstrecken

Bei den Siegerehrungen dominierten mehrmals die Trikotfarben Gelb und Blau der „Luckies“. In der AK 10 der Jungen gewann Luis Borkenhagen auf allen vier Einzelstrecken. Bei den gleichaltrigen Mädchen schwamm Melina Eberwein dreimal zu Gold und einmal zu Silber. Ihre Teamkollegin Carolina Jokelle nahm einen gesamten Medaillensatz mit nach Hause.

Emelie Willumeit hatte in der AK 11/12 genauso wie Jette Kuhrmann gleich zweimal die Nase vorn. Sie freute sich gleich über zwei Goldmedaillen. Bei den Jungen dieser Altersklasse wurde Thore Kother zweimal Dritter.

Lara Karger (AK 13/14 weiblich) gewann auf ihrer Paradestrecke, den 50 Meter Retten einer Puppe. Enrik-Marten Werner bewies mit zwei Bronzemedaillen sein sportliches Niveau. In der AK 15/16 männlich überzeugte Nils Winter mit Platz eins und zwei. Auch er trug zum sehr guten Abschneiden der Luckenwalder Mannschaft bei.

Luckenwalder Weltklasseathleten zeigen ihr Können

Mit lautstarker Unterstützung ihrer jungen Vereinskollegen zeigten die Luckenwalder Weltklassesportler Laura Ernicke und Kevin Lehr ebenfalls ihr Können. Sie nahmen nicht nur Medaillen mit nach Hause, sondern gaben den Jüngsten mit ihrem Auftritt und ihrer Bodenständigkeit einen Motivationsschub für das anstehende Training. Ralf Müller, Luckenwalder Trainer im Altersbereich 13 bis 16 Jahre, schätzte ein: „Wir haben in Fürstenwalde einen hochinteressanten Wettkampf gesehen. Trotz vieler Ausfälle aufgrund von Erkrankungen war unsere Mannschaft sehr erfolgreich. Das lässt mich mit großer Vorfreude und Spannung auf die anstehenden Wettkampfhöhepunkte schauen.“

Von Frank Neßler

Teltow-Fläming Wintersport, Olympische Spiele - Kleines Rad im großen Getriebe

Drei Wochen Olympische Spiele liegen hinter Sven Kuhlbrodt aus Luckenwalde. Eine erlebnisreiche Zeit für den Physiotherapeuten, der mit seinem Job einen Anteil an den Erfolgen der deutschen Bobfahrer hat.

06.03.2018

Weniger als 200 Finisher zählten die Veranstalter des zweiten Laufes der Luckenwalder Crosslaufserie. Kälte und die Grippewelle sind Gründe dafür. Trotzdem wurden die Cross-Kreismeister ermittelt.

04.03.2018

Der Ludwigsfelder HC hat am Sonnabendabend in der heimischen Stadtsporthalle einen 35:23-Sieg gegen den SV 63 Brandenburg-West erkämpft. Ein LHC-Akteur erzielte bei der Begegnung der Handball-Oberliga Ostsee-Spree rekordverdächtige 14 Treffer gegen den Lokalkonkurrenten aus der Havelstadt.

28.02.2018
Anzeige