Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ludwigsfelder Comeback am Netz
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Ludwigsfelder Comeback am Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 19.11.2018
Ludwigsfelder Schlafmützen spielen in der Volleyball-Landesklasse. Quelle: Privat
Ludwigsfelde

Das nächste Kapitel des Comebacks wird es am Sonnabend geben, auf dem Parkett der Sporthalle in Ahrensdorf, dann wird das Damenteam der VC Schlafmützen in der Volleyball-Landesklasse erneut um Punkte spielen. „In dieser Saison wollen wir uns als Mannschaft im Wettspielbetrieb etablieren“, sagt Gilbert Ehrlinger, der Vorsitzende des VC 13 vor den Duellen mit dem VSV Havel Oranienburg II und der fünften Vertretung des SC Potsdam.

Neustart nach einigen Jahren der sportlichen Abstinenz

Seit Anfang dieser Spielzeit startet das Ludwigsfelder Ensemble im Spielbetrieb und sorgt für das Comeback eines Ludwigsfelder Damen-Volleyballteams im landesweiten Spielbetrieb, nachdem sich der erfolgreiche VSV aus der Autobauerstadt vor einigen Jahren wegen der dünnen Personaldecke zurückgezogen hatte. In acht Spielen hat der Neuling bisher acht Punkte erkämpft, derzeit liegt das Team auf Rang sieben.

Auslöser für den Einstieg in den Spielbetrieb war eine nicht ganz alltägliche Familiengeschichte: „Unsere Tochter Nell musste mit 16 Jahren wegen einer Operation eine einjährige Pause einlegen“, sagt Vereinschef Ehrlinger, „wir haben ihr damals versprochen, sie zukünftig beim Volleyball zu unterstützen, so gut es geht.“ Nell Ehrlinger – auch die Trainerin des VC-Landesklasseteam – spielte bei den Luckenwalder Engeln, bis sich das Team aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatte und sie ihren Vater an das Versprechen erinnerte. „Man muss das natürlich einhalten“, sagt Gilbert Ehrlinger. Inzwischen ist der Verein, den er mit ein paar anderen Volleyballspielern eigentlich gegründet hatte, um Freizeit-Volleyball zu spielen, von einem Dutzend auf rund 50 Mitglieder angewachsen, 35 davon Nachwuchsspielerinnen. Der Name des Vereins war entstanden, „weil wir bei Turnieren oft den ersten Satz verschlafen, dann aber Partien noch gedreht haben“.

Schlafmützen mit hohen Ambitionen

Nach dem sich am Sonnabend zunächst ab 11 Uhr beide Gästeteams im ersten Spiel gegenüber stehen, greifen die Schlafmützen ins Geschehen ein. Angestrebt wird ein Platz in der oberen Tabellenmitte. „Die Ambitionen sind hoch“, sagt Ehrlinger. „Perspektivisch wollen wir in die Brandenburgliga oder sogar in die Regionalliga.“

Mehr Infos gibt es auf www.vc-schlafmuetzen13-ludwigsfelde.de

Von Lars Sittig und Frank Neßler

Kraftsportler Ulrich Vetter gewinnt WPC-Titel in Orlando (USA). Damit vergrößert er seine beeindruckende Geldmedaillensammlung.

19.11.2018
Sportbuzzer Deutsche Badminton-Topspieler in Baruth - Mit einer Wildcard gegen die deutsche Badminton-Elite

Beim nationalen Ranglistenturnier in Baruth treten ab Freitag viele deutsche Badminton-Topspieler an. Erneut gastiert in der Region eine hochkarätige Sport-Veranstaltung – bei der auch ein Dabendorfer mit einer Wildcard antreten wird.

15.11.2018

Nachdem Luckenwalde den Status als Bundesstützpunkt verloren hat, konzentrieren sich Verantwortliche und Trainer in der Ringer-Hochburg auf den Nachwuchs.

13.11.2018