Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mittendrin statt nur dabei

Bogenschiessen Mittendrin statt nur dabei

Die BB08 haben als Aufsteiger den Sprung unter die fünf besten deutschen Bogenteams geschafft. Auf dem Weg zum Bundesfinale knackte das Team mehrere Vereins-Bestmarken.

Blankenfelde 52.3480918 13.4036096
Google Map of 52.3480918,13.4036096
Blankenfelde Mehr Infos
Nächster Artikel
Auf der Verliererstraße

Das Blankenfelder Team beim Bundesliga-Finale in Wiesbaden.

Quelle: foto: privat

Blankenfelde. Als alles vorbei war, zogen sie ein durchweg positives Fazit, obwohl manch einer sicher von einem Platz der Blankenfelder Bogenschützen auf dem Siegerpodest geträumt hatte. „Als krönender Abschluss der bisher erfolgreichsten Bundesligasaison in der Vereinsgeschichte“, hieß es bei den BB08 nach dem Abschluss des Bundesliga-Finales in Wiesbaden, „landen wir in der Endabrechnung auf dem fünften Platz und sammeln damit viele Pluspunkte in der deutschen Bogensportszene. Hochachtung und Chapeau.“

Meister beim elitären Kräftemessen am Sonnabend in Hessen, für das sich die jeweils vier besten der Bundesliga-Staffeln Nord und Süd qualifiziert hatten, wurde der SV Dauelsen vor dem SV Querum, dem BSC BB-Berlin und der SGI Welzheim (siehe Infokasten). Die Blankenfelder Vertretung beendete die Gruppenphase nach zwei Remis und einer Niederlage auf dem dritten Platz der Gruppe – die beiden besten Teams hatten sich für das Halbfinale qualifiziert.

Die BB08 waren als Sieger der Bundesliga-Staffel Nord angereist, hatten mit der Platzierung eine historische Bestmarke aufgestellt und sich überhaupt erst zum zweiten Mal für die Endrunde qualifiziert. Während der vier Durchgänge zwischen November und Februar hatten die BB (37:19) sechs Punkte mehr als der spätere deutsche Titelträger Dauelsen (31:25) erkämpft, auch der Vizemeister Querum (33:23) lag vier Punkte hinter dem Team aus dem Landkreis Teltow-Fläming.

Eine erfolgreiche Phase der ersten Blankenfelder Equipe, nachdem es in den vergangenen Jahren auch immer wieder Rückschläge gegeben hatte: Der Verein, der im Natursportpark seine Heimstatt hat, hatte häufig die Ligen gewechselt. Nach dem Erreichen des Bundesfinales vor drei Jahren folgten der Abstieg und die Rückkehr 2016. Die BB08 pendelten als typische Fahrstuhlmannschaft zwischen der ersten und zweiten Liga – jetzt hofft man, dass der Lift dauerhaft in der Beletage hält.

Gut möglich, dass Blankenfelde in den kommenden Jahren erneut den Sprung zum Bundesfinale schafft und wieder mittendrin, statt nur als Betrachter dabei ist.

Von Lars Sittig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.