Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Oliver Pienz als Vorsitzender des Kreissportbundes Teltow-Fläming wiedergewählt
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Oliver Pienz als Vorsitzender des Kreissportbundes Teltow-Fläming wiedergewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 19.02.2019
Oliver Pienz, alter und neuer Vorsitzender des Kreissportbundes Teltow-Fläming. Quelle: Frank Neßler
Thyrow

Oliver Pienz bleibt Vorsitzender des Kreissportbundes (KSB) Teltow-Fläming.Der 45-jährige Luckenwalder wurde am Freitagabend anlässlich des 7. Kreissporttages in Thyrow von den 94 stimmberechtigen anwesenden Vereinsvertretern wiedergewählt. Pienz geht in seine dritte Amtszeit. „Der Sport im Landkreis ist ein Erfolgsmodell“, erklärte der alte und neue KSB-Vorsitzende.

In Bildern: Der 7. Kreissporttag des Kreissportbundes Teltow-Fläming

Die Zahlen sprechen für sich. Mehr als 20 500 Mitglieder sind im KSB-Gebiet in 200 Vereinen als Leistungs- oder Breitensportler aktiv. Die Delegierten des Kreissporttages absolvierten am Freitag einen Abstimmungsmarathon. Neben der Wahl des ehrenamtlichen KSB-Vorstandes und seiner Beisitzer standen Entscheidungen zu Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Nach den Abstimmungen machte der wiedergewählte KSB-Vorsitzende den Vereinsvertretern Mut, neue Wege zu gehen. Ansprechpartner Nummer eins, so Pienz, ist und bleibt der Kreissportbund, wenn es um die Beratung zur Nutzung von Fördermitteln, die Trainerausbildung oder Fragen zu modernen Vereinsstrukturen geht.

Von Frank Neßler

Die Brandenburgliga-Handballer aus Trebbin verlieren am Mittwochabend ihr verlegtes Heimspiel gegen die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf mit 23:29. Gegenüber der Hinrundenbegegnung haben sie sich steigern können. Das macht Hoffnung für die verbleibenden Saisonspiele.

14.02.2019
Sportbuzzer Handball, Oberliga Ostsee-Spree - Sven Keck wird Trainer beim LHC

Der Ludwigsfelder HC hat einen Coach für die kommenden drei Spielzeiten verpflichtet: Sven Keck wird ab der kommenden Saison den derzeitigen Tabellenfünften der Handball-Oberliga Ostsee-Spree trainieren. Das Aufgabenprofil des Coaches, der bereits als Spieler in der Autobauerstadt war und derzeit noch einen anderen Verein betreut, ist klar umrissen.

08.02.2019

Frust statt Lust: Die Luckenwalder Verbandsligahandballer sind mit zwei Niederlagen in die Rückrunde gestartet. Sie sind jetzt das Schlusslicht in der Südstaffel. Die Enttäuschung ist entsprechend groß

04.02.2019