Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Training im Land der aufgehenden Sonne
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Training im Land der aufgehenden Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 18.03.2017
Max Kestin beim Training in seinem Heimatverein Bushido Luckenwalde in der Turnhalle der Pestalozzi-Schule. Quelle: Frank Neßler
Anzeige
Luckenwalde

Die Vorfreude ist riesig. Am 1. April geht für Max Kestin ein Traum in Erfüllung. Der 16-jährige Luckenwalder Karatesportler fliegt via Frankfurt am Main nach Tokio, der Hauptstadt Japans. Im Land der aufgehenden Sonne wird Kestin ganz dicht an den Wurzeln seiner Lieblingssportart sein. „An Karate fasziniert mich die Mischung aus Selbstverteidigung und körperlicher Fitness“, sagt der Luckenwalder, der seinem Hobby im Verein Bushido Luckenwalde nachgeht. „Beim Karate ist alles dabei, egal ob man sich nur sportlich betätigen möchte oder Techniken zur Selbstverteidigung trainiert.“

Max Kestin ist von Karate fasziniert

Vor neun Jahren begann Max Kestin in der Sporthalle der Pestalozzi-Schule unter den Fittichen von Trainer Detlef Wagner (1. Dan) mit dem Karatetraining. Dem Kampfsport ist er treu geblieben. Über die Jahre wurden zahlreiche Pokale und Trophäen gesammelt. Mittlerweile trägt Max Kestin den braunen Gürtel (3. Kyu). Im Karate wird zwischen Schülergraden (Kyu) und Meistergraden (Dan) unterschieden. Jeder einzelnen Stufe wird dabei eine Gürtelfarbe zugeordnet. Aktuell gibt es neun Kyu- und zehn Dan-Graduierungen, der 9. Kyu ist die unterste, der 10. Dan die höchste Stufe.

Nach erfolgreichen Teilnahmen in den zurückliegenden Jahren an verschiedenen überregionalen Meisterschaften und Cup-Wettbewerben in Deutschland sowie an Europa- und Weltmeisterschaften des Verbandes Shotokan Karate Do of United Nations will sich Kestin, der die elfte Klasse des Luckenwalder Gymnasiums besucht, in Japan sportlich weiterentwickeln. Darum gehört nicht nur Sightseeing zum 14-tägigen Besuchsprogramm des 16-Jährigen. In Tokio, Naka, Kyoto, Hiroshima und Matsushima wird Kestin mit namhaften Karatemeistern trainieren. Zu den bekanntesten gehören Sensei Masakazu Takahashi und Tatsuya Naka. Letzterer dürfte auch Filmfreunden hierzulande bekannt sein, denn der 52-jährige Naka spielte in Action- und Abenteuerstreifen wie „Karate-Girl“, „Black Belt“ oder „High Kick Girl“ mit.

In der Zusammenarbeit mit den weltweit gefragten japanischen Toptrainern sieht Max Kestin eine Chance, seine sportlichen Fähigkeiten in der fernöstlichen Kampfkunst noch weiter zu verbessern und zu verfeinern.

Von Frank Neßler

Beim 24. Dabendorfer Herbstlauf treten 232 Starter an. Der Gewinner auf der 15-Kilometer-Distanz wird im Ziel erst im allerletzten Moment wahrgenommen.

16.09.2015
Teltow-Fläming Starke Konkurrenz in Löwenberg - Gelungener Test junger LLG-Läuferinnen

Test bestanden. Drei junge Läuferinnen der LLG Luckenwalde nahmen erfolgreich an den 22. Internationalen Löwenspielen im Löwenberger Land teil. Dort stellten sie sich starker Konkurrenz über 800 Meter.

16.09.2015
Teltow-Fläming Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule qualifizieren sich für das Regionalfinale in Potsdam - Gelungener Einstand für neuen Sportlehrer

Erfolg für junge Fußballer der Luckenwalder Ebert-Schule. Sie qualifizierten sich als Kreissieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Regionalfinale. Ein gelungener Einstand für den neuen Sportlehrer.

13.09.2015
Anzeige