Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Trebbiner marschieren in Richtung Meisterschaft
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Trebbiner marschieren in Richtung Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 02.05.2018
Der Trebbiner Handballer Silvio Kahle war mit zehn Treffern der Toptorschütze der Partie. Quelle: Frank Neßler
Anzeige
Trebbin

Die Handballer des SC Trebbin haben mit einem 41:23-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht HV Calau einen großen Schritt in Richtung ihrer ersten Verbandsliga-Meisterschaft gemacht. Durch den Sieg überholten die Clauertstädter die am Wochenende spielfreie Sieben aus Finsterwalde- Die Trebbiner können nun am ersten Mai-Samstag im Trebbiner Sportkomplex (Anwurf: 16 Uhr) mit einem Erfolg gegen den SSV Rot-Weiß Friedland den Staffelsieg und damit den Aufstieg perfekt machen.

Calau war keine leichte Beute für die Trebbiner

Ohne Max Ziegler und den weiterhin verletzten Jakob Henschke reisten die Handballmänner aus der Clauertstadt in die Niederlausitz. Sie mussten dort über weite Strecken der ersten Hälfte der Partie feststellen, dass die Calauer keine leichte Beute sein würden. Die Hausherren um die Topspieler Nico Lehmann und Christopher Faatz (beide sechs Tore) kamen nach einem schnellen 1:5-Rückstand besser in die Partie und hielten den Abstand bis zum Pausenpfiff konstant (11:16). Die SC-Männer, die vor der Partie von ihrem Trainer Sven Keck noch einmal aufgefordert wurden, alles in die Waagschale zu werfen, hatten bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Vorentscheidung herbeigeführt.

Mit Beginn der zweiten Hälfte stellten sich die Clauertstädter dann allerdings besser auf die HVC-Deckung, die mit zwei Abwehrspielern auf die SC-Rückraum-Akteure heraustrat, ein. Durch diese offensive Abwehrvariante der Hausherren boten sich insbesondere für Kreisläufer Silvio Kahle viele Räume, der diese auch effektiv nutzte. Mit zehn Treffern wurde der Trebbiner schließlich auch zum Toptorschützen des Spiels. Die Gäste nahmen jetzt Fahrt auf. Sie setzten sich mit einem 5:0-Lauf erstmals auf zehn Tore ab. Beim Stand von 22:12 für die Trebbiner Handballer war eine gewisse Vorentscheidung gefallen.

Alle Trebbiner Feldspieler kommen zu Torerfolgen

In der Schlussviertelstunde hatten die Gäste somit die Chance, erneut durch zu wechseln. Wie schon in der Vorwoche kamen alle SC-Feldspieler zu Torerfolgen. Außerdem konnte sich Schlussmann Marco Schirrmeister im SC-Tor beweisen. Auch wenn die Calauer sich nicht aufgaben, gewannen die Trebbiner letztlich deutlich mit 41:23. Sie haben am kommenden Samstag nun die Chance, ihr Meisterstück zu vollbringen.

Von Fabian Stollin

Brandenburgs Ringer freuen sich bei den Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften in der Luckenwalder Fläminghalle über Edelmetall. Wenn sich auch nicht alle Hoffnungen erfüllten. die Medaillen machen Mut für die anstehenden nationalen Titelkämpfe.

28.04.2018

SC-Sieben gewinnt Heimspiel gegen Blau-Weiß Dahlewitz mit 35:24. Am Ende deutlich, aber die Gäste haben den Trebbiner Verbandsligahandballer einiges abverlangt.

25.04.2018

Freude im Fläming. Die Billardkegler des SV Bardenitz sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Die Generalprobe vor dem entscheidenden Turnier absolvierten die Bardenitzer beim BC Frischauf Bochow, der seinen 70. Geburtstag feiert.

21.04.2018
Anzeige