Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Luckenwalder Nachwuchs erkämpft zehn Medaillen an der Oder
Sportbuzzer Luckenwalder Nachwuchs erkämpft zehn Medaillen an der Oder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 30.11.2018
Luckenwalder Nachwuchsringer beim Talentecup 2018 der Ringer in Frankfurt/Oder. Quelle: Privat
Luckenwalde

Zum traditionellen Nikolausturnier für junge Ringer wird auch in diesem Advent wieder vom 1. Luckenwalder SC eingeladen. Die 23. Auflage des Nachwuchswettbewerbs geht am Sonnabend in der Fläminghalle über die Matten. Beginn ist dort um 10 Uhr. Zuschauer sind in der Fläminghalle natürlich gern gesehen.

Mehr als 180 junge Ringer in Frankfurt/Oder auf der Matte

Vor dem Turnier ist auch beim 1. LSC in diesen Wochen nach dem Turnier. 18 Luckenwalder Nachwuchskämpfer hatten sich bereits am vorigen Wochenende einem Leistungstest unterzogen. Sie nahmen am 7. Talente-Cup des RSV Hansa 90 in Frankfurt/Oder teil. Bei diesem internationalen Turnier starteten 186 junge Ringerinnen und Ringer von 23 Vereinen aus Deutschland, Russland und Polen. Gerungen wurde in den Altersklassen B/C-Jugend, D/E-Jugend und der weiblichen Schüler.

Die Luckenwalder Delegation erkämpfte am Ende insgesamt drei Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen. Damit belegten sie hinter dem Gastgeber, dem RC Germania Potsdam und dem SV Luftfahrt Berlin den vierten Platz der Vereinswertung.

Die zehn Medaillen waren wie folgt auf die LSC-Talente aufgeteilt. Turniersieger wurden in Frankfurt Pius Zienicke (D/E-Jugend/42 kg), Musa Yakhaev (D/E-Jugend/31 kg) und Islam Yakhaev (B/C-Jugend/48 kg). Über Silber freuten sich an der Oder Akhmed Arsanov (B/C-Jugend/48 kg), Isa Yakhaev (D/E-Jugend/31 kg), Alische Günther (weibliche Schüler/31 kg) und Kevin Pohl (D/E-Jugend/54 kg). Die drei bronzenen LSC-Nachwuchskämpfer sind Alexander Grimm (D/E-Jugend/46 kg), Ludwig Wenzel (D/E-Jugend/42 kg) und Luka Röhl (B/C-Jugend/68 kg).

„Es gab sehr schöne und gute Kämpfe in beiden Stilarten“, so das Fazit von LSC-Landestrainer Marcus Bankert, „meine Trainerkollegen Heinrich Steinmeyer, Mario Schmiedeck, Heiko Röll und ich hätten uns gewünscht, dass der eine oder andere unserer Schützlinge noch den Sprung auf das Treppchen schafft.“

Podestplätze von Luckenwaldern mitunter nur knapp verpasst

Teilweise verpassten die weiteren Luckenwalder Teilnehmer am diesjährigen Talente-Cup in Frankfurt/Oder das Podest nur knapp. Ihre Platzierungen: Nils Voigtmann (5. Platz), Levi Schloßhauer (4.), Bekhan Tulajev (4.), Miro Amed (11.), Julien Stein (4.), Deni Zandakov (5.), Benny Ebert (8.) und Jason Ebert (13.).

Auch in der Vereinswertung reichte es für die Luckenwalder Nachwuchssportler an der Oder nicht für einen Platz auf dem Podest. Mit 73 Punkten belegten die jungen LSC-Kämpfer den 4. Platz. Der ausrichtende Verein RSV Hansa 90 Frankfurt/Oder sicherte sich mit 130 Zählern den Gesamtsieg. Zweiter wurde Germania Potsdam (93) vor Luftfahrt Berlin (76).

Von Frank Neßler

Auf der Jagd nach dem Weltcupsieg-Rekord von Hannu Manninen hat Eric Frenzel eine Verkürzung des Rückstandes nur um Haaresbreite verpasst. In einem fast irregulären Wettkampf zeigt der Olympiasieger in Norwegen, dass er von seinem Können nichts eingebüßt hat.

30.11.2018

Es wurde erwartet, jetzt ist es offiziell: Biathlon-Star Laura Dahlmeier verpasst nach ihrer Zwangspause den kompletten Saison-Auftakt in Pokljuka. Wahrscheinlich ist sogar, dass die 25-Jährige erst im neuen Jahr wieder läuft.

30.11.2018

Biathlon-Legende Uschi Disl traut der aktuell noch pausierenden Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier trotz des verpassten Weltcup-Auftakts bei der WM in Östersund eine tragende Rolle zu.

30.11.2018