Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Luitz nach Regelverstoß: "Es ist sehr ärgerlich"
Sportbuzzer Luitz nach Regelverstoß: "Es ist sehr ärgerlich"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 08.12.2018
Val d'Isère

Vor allem, dass es vor dem nächsten Rennen zu so einer Situation kommt", sagte der 26-Jährige in einem am Samstag ausgestrahlten Beitrag der ARD vor dem Riesenslalom in Val d'Isère. Auf die Frage, ob nun ein Schatten auf seinem ersten Weltcup-Sieg liege, antwortete Luitz: "Ein bisschen, muss ich sagen. Deswegen ist es noch mehr Anreiz, das nochmal zu zeigen."

Luitz hatte vergangene Woche in Beaver Creek das erste Mal in seiner Karriere ein Weltcup-Rennen gewonnen. Zwischen den beiden Durchgängen beim Riesenslalom atmete er im Aufenthaltsbereich der Fahrer Sauerstoff durch eine Maske. Damit brach er eine Regel des Skiweltverbands FIS, die das Einatmen von Sauerstoff an einer Wettkampfstätte verbietet. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erlaubt diese Methode hingegen explizit. Die Unterschiede zwischen WADA- und FIS-Regeln waren dem Deutschen Skiverband eigenen Angaben zufolge nicht bekannt.

Ob und wie Luitz bestraft wird, ist noch nicht entschieden. Die FIS bestätigte bislang nur eine Untersuchung des Falls. Im Reglement steht, dass auf einen Verstoß eine Disqualifikation folgt. Am Riesenslalom in Val d'Isère nahm Luitz am Samstag teil.

dpa

Ein anscheinend beschwipster Kimi Räikkönen hat bei der Saisonabschluss-Gala des Automobil-Weltverbands den anderen Preisträgern die Show gestohlen.

Der finnische Formel-1-Pilot schwankte am Freitagabend in St. Petersburg auf die Bühne, um seinen Pokal für WM-Platz drei entgegenzunehmen.

08.12.2018

In Val d'Isère gibt Felix Neureuther sein Comeback, in Pokljuka geht es im Sprint der Frauen um Punkte und eine gute Ausgangssituation für die Verfolgung und in Sigulda starten die Männer im Zweierbob in die Weltcup-Saison.

08.12.2018

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat in der nordamerikanischen Profi-Liga NBA mit den Oklahoma City Thunder hauchdünn 112:114 (62:70) bei den Chicago Bulls verloren.

08.12.2018