Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Ohne Schwarz zum MTV Braunschweig
Sportbuzzer Ohne Schwarz zum MTV Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 16.11.2018
Handball-Drittligist VfL Potsdam muss weiter auf Christian Schwarz verzichten. Quelle: foto:Julius Frick
Potsdam

Den Weg kennen sie ganz genau: Gut 170 Kilometer geht es auf der A2 Richtung Westen, dann heißt es abbiegen nach Braunschweig, wo der heimische MTV am Sonnabend in der dritten Handball-Liga Nord die Vertretung des 1. VfL Potsdam empfängt (Start: 19.30 Uhr). Wieder einmal werden die Adler mit der Partie beim Tabellenelften ein Gastspiel im Großraum HannoverBraunschweigHildesheim bestreiten, in dem sich seit Jahren eine Art Cluster der dritten Liga Nord formiert hat.

Neben Braunschweig gehören auch in dieser Spielzeit der TSV Burgdorf II, der HSV Hannover und Handball Hannover-Burgwedel wieder zu den Kontrahenten – für die HF Springe ist Eintracht Hildesheim (Absteiger aus der zweiten Liga) wieder in die niedersächsische Drittliga-Fraktion zurückgekehrt.

Der MTV hat in den vergangenen fünf Ligaspielen Niederlagen hinnehmen müssen, bezwang aber Anfang Oktober den TSV Altenholz (30:28) und unterlag bei den Mecklenburger Stieren zuletzt lediglich mit einem Tor Differenz (33:34). „Braunschweig hat eine junge Mannschaft mit großem Potenzial im Angriff“, sagt VfL-Trainer Daniel Deutsch. „Zwar haben sie zuletzt einige Spiele verloren, aber das macht sie umso gefährlicher. Und zu Hause werden sie zum Teil von 1000 Zuschauern angefeuert. Daher erwarte ich ein schweres Auswärtsspiel.“

Der VfL hatte zuletzt zu Hause den SV Anhalt Bernburg bezwungen (32:27) und ist Siebenter. Das Team muss in Braunschweig allerdings auf seinen etatmäßigen Kreisläufer verzichten: Christian Schwarz fällt weiter mit einer Innenbandverletzung im Knie aus. „Rolando Urios hatte Magen-Darm-Beschwerden“, sagt Potsdams Trainer Deutsch, „wird aber am Samstag wieder dabei sein.“

Von MAZ

Landesverbandspräsident Danny Eichelbaum (CDU) über die Zukunft der Ringerhochburg Luckenwalde, die Jahresbilanz und einen Kraftakt.

19.11.2018

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist am zweiten Tag des millionenschweren Saisonfinals der European Tour in Dubai weit zurückgefallen.

Der 33-Jährige aus Mettmann spielte nur eine schwache 75er-Runde auf dem Par-72-Kurs im Jumeirah Golf Estates und rutschte mit insgesamt 147 Schlägen auf den 52. Rang ab.

16.11.2018

Freitag, Wellinger und Co.: Die deutschen Skispringer gehen mit riesigem Potenzial in den Winter. Langzeitcoach Schuster glaubt an weitere Erfolge. Doch der Überflieger hat gleich ein Heimspiel.

16.11.2018