Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportmix Lückenschluss im Verbund beim 1. VfL Potsdam
Sportbuzzer Sportmix Lückenschluss im Verbund beim 1. VfL Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 22.02.2018
Teamwork gefragt: Beim 1.VfL Potsdam ist, wie beim Sieg gegen den TSV Altenholz, die mannschaftliche Geschlossenheit wichtig. Quelle: foto: Julius Frick
Anzeige
Potsdam

Überrascht hat Daniel Deutsch der Erfolg von Julius Dierberg und Nils Gugisch nicht, von den Qualitäten des offensivstarken Duos war der Coach des 1. VfL Potsdam überzeugt. „Ich hatte eigentlich keine Bedenken, dass sie in der zweiten Liga bestehen können. Ich denke auch nicht, dass dort das Ende erreicht ist“, sagt der Trainer des Handball-Drittligisten 1. VfL Potsdam. Deutsch ist es inzwischen durch eine Art sportliches Verbundnetz gelungen, dauerhaft die Lücke zu schließen, die Gugisch und Dierberg im vergangenen Sommer nach ihrem Wechsel zum HC Elbflorenz hinterlassen haben.

„Das Burgdorf-Spiel in der vergangenen Woche war ein ideales Beispiel dafür“, sagt der Coach, „jeder Spieler hat gespielt, Leistung gezeigt und getroffen. Zudem haben beide Torhüter gehalten. Man kann daher sagen, dass wir momentan als Mannschaft und individuell gut agieren.“ Am Sonntag, zu Hause gegen den MTV Braunschweig (Anpfiff: 16 Uhr, MBS-Arena), soll die positive Serie fortgesetzt – und das Torewerfen auf viele Schultern verteilt werden. Zwar ragt Yannik Münchberger mit 127 erzielten Treffer aus der internen Torjägerbilanz heraus, 40 Tore warf der Kapitän aber vom Siebenmeterpunkt. Ab Matti Spengler auf Platz zwei (69) folgt eine Vielzahl von Spielern, die sich konstant in die Torjägerlisten eintragen. Der Vorteil: Die Adler sind schwieriger ausrechenbar, Formschwankungen einzelner Akteure können besser aufgefangen werden. „Das war auch der Plan, uns breit aufzustellen“, sagt Deutsch, „allerdings war der Umbruch vor der Saison um einiges größer als wir uns das gewünscht haben, deshalb haben wir auch mehr Zeit benötigt, um den Verlust aufzufangen. Wir haben ja mit Jule und Nils nicht nur zwei Außenspieler abgegeben, die zusammen rund 400 Tore in der Saison geworfen haben.“ Robert Weiß, der Abwehrchef und Trainer Deutsch selbst hatten ihre Laufbahnen als Spieler beendet.

„Drei Spieler kehrten außerdem nach langen Verletzungspausen nach und nach zurück in die Mannschaft“, erinnert sich der Coach. Münchberger (Kreuzbandriss), Caspar Jacques (Bandscheibenvorfall) und Dominik Steinbuch (zwei Knieoperationen) gaben erst in dieser Saison ihr Comeback.

Allerdings ist die Personalsituation vor der Partie gegen den MTV Braunschweig, bei dem in der vergangenen Saison VfL-Keeper Angelo Grunz unter Vertrag stand, angespannt. Phil-Lukas Winter ist die ganze Woche krank geschrieben, Caspar Jacques hat nach wie vor Rückenprobleme, Paul Weyhrauch wird aufgrund der Kapsel- und Bandverletzung voraussichtlich nicht trainieren und gegen die Niedersachsen spielen können. Für den einsatzfähigen Teil des Kaders gilt es, auch diese Ausfälle im Verbund aufzufangen.

Von Lars Sittig

Die Teams der Formel 1 stellen ihre neuen Boliden der Öffentlichkeit vor. Mit welchen Autos gehen Lewis Hamilton (Mercedes), Sebastian Vettel (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull)an den Start? Wie sehen die Autos mit dem Halo aus?

22.02.2018

Gold, Silber und Bronze für Deutschland. In der nordischen Kombination von der Großschanze hat Johannes Rydzek den Olympiasieg vor seinen Teamkollegen Fabian Rießle und Normalschanzen-Olympiasieger Erik Frenzel gewonnen.

22.02.2018
Sportmix Handball-Nationalmannschaft - Christian Prokop bleibt Bundestrainer

Christian Prokop bleibt Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Das hat das Präsidium des Deutschen Handball-Bundes auf einer Pressekonferenz verkündet. Wir berichten im Liveticker.

21.02.2018
Anzeige