Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportmix VfL unterliegt 23:26 beim HC Empor Rostock
Sportbuzzer Sportmix VfL unterliegt 23:26 beim HC Empor Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 28.10.2018
Yannik Münchberger (am Ball)war mit acht Treffern der erfolgreichste Torschütze des 1.VfL Potsdam. Robin Huntz (l.) gelangen zwei Tore. Quelle: Julius Frick
Potsdam

Der 1. VfL Potsdam hat in der 3. Handball-Liga Nord am Sonntagabend beim Spitzenreiter HC Empor Rostock eine 23:26 (12:14)-Niederlage hinnehmen müssen. „Insgesamt haben wir ein ordentliches Spiel gemacht“, befand VfL-Trainer Daniel Deutsch. „In der ersten Halbzeit haben wir die Kreuzbewegungen von Rostock nicht gut genug verteidigt.“

Der VfL liegt in der Tabelle nach der Partie vor 750 Zuschauern auf Rang acht. Die Adler hatten in der zweiten Hälfte den Rückstand beim Spitzenreiter immer wieder auf zwei Tore verkürzt, in der 55. Minute lag der HC Empor nach einem Treffer von Moritz Ende lediglich noch mit 22:21 in Front. Robin Huntz (57.) konnte erneut verkürzen (22:24), am Ende gelangen aber Rostock die entscheidenden Tore. Trainer Deutsch: „Wir haben im zweiten Durchgang alles reingeworfen und konnten auch auf zwei Tore dranbleiben. Drei verworfene Siebenmeter und ein gutes Rostocker Team haben aber nicht mehr zu gelassen.“

Der VfL empfängt nun in der heimischen MBS-Arena am 4. November den SV Anhalt Bernburg. Die Partie gegen den Tabellen-Dreizehnten wird um 16 Uhr angepfiffen. Daniel Deutsch: „In den letzten beiden Spielen haben wir einige gute Sachen gemacht und auch kämpferisch waren wir da. Das müssen wir jetzt einfach als Positives mit in die nächsten Spiele nehmen und Punkten.“

Von Lars Sittig

Der Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin lud am Sonntag zur 43. Auflage des alljährlichen Laufevents, welches die Wettkampfserie „Grand mit Vieren“ abschloss. KSB-Geschäftsführer Thomas Krieglstein, der mit seinem Team über 400 Teilnehmer begrüßen durfte, betonte dabei die Wichtigkeit der vielen freiwilligen Helfer.

28.10.2018

Michael Klotz organisiert in der Tischtennis-Landesklasse Dahmeland als Staffelleiter den Spielbetrieb und engagiert sich seit langem bei seinem Heimatverein. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte war der 42-Jährige bereits in vielen Ehrenämtern tätig. Einer der Gründe: Ein Perspektivwechsel – um den Aufwand genügend wertzuschätzen.

28.10.2018

Bernie Ecclestone gibt Ferrari die Schuld am Leistungsabfall von Sebastian Vettel. Der 87-Jährige Unternehmer bemängelt fehlenden Rückhalt im italienischen Team und nimmt den deutschen Fahrer in Schutz.

28.10.2018