Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportmix VfL verlängert mit Rückraum-Allrounder und bindet Talent
Sportbuzzer Sportmix VfL verlängert mit Rückraum-Allrounder und bindet Talent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 12.02.2019
Robin Huntz (am Ball) wird auch in der kommenden Saison beim 1.VfL Potsdam spielen. Quelle: Julius Frick
Potsdam

Der VfL Potsdam treibt seine Kaderplanungen voran. Robin Huntz bleibt ein weiteres Jahr, mit Jan Jochens erhält ein hochtalentierter Nachwuchs-Torwart einen Vertrag für die kommende Saison. Rückraum-Allrounder Huntz traf in dieser Saison bisher 61 Mal und hat in der laufenden Saison sportlich nochmals einen Schritt nach vorn gemacht. Der 18-jährige Jan Jochens hütet das Tor der A-Jugend-Bundesligamannschaft des VfL, absolvierte jedoch bereits mehrere Einsätze bei den Männern.

Der 1,94-Meter-Mann, der die Sportschule besucht, kam 2017 von den Füchsen Berlin und entwickelte sich zu einem wichtigen Leistungsträger der Nachwuchs-Adler. Regelmäßig ist er bei den DHB-Regionallehrgängen zu Gast. Unlängst wurde Jochens auch zum Lehrgang des Jugend-Nationalteams eingeladen.

„Es ist toll, dass wir unserer Philosophie treu bleiben können und VfL-Nachwuchsspieler in die erste Männermannschaft integrieren. Auf so einer wichtigen Position wie im Tor, wo in der jüngeren Vergangenheit Eigengewächse wie Sebastian Schulz oder Matthias Frank maßgebliche Rollen gespielt haben, freut es mich besonders“, sagt Potsdams Sportlicher Leiter Alexander Haase.

Von MAZ

Am 30. März soll die Veranstaltung der Laufgemeinschaft Neuruppin, die traditionell die Laufsaison im Ruppiner Land eröffnet, zum nunmehr 17. Mal über die Bühne gehen. Weil die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren nach unten gingen, reagierten die Beteiligten. LGN-Vorsitzender Ralf Reichel stellte nun die Neuerungen vor.

15.02.2019

Die Formel 1 kehrt nach einjähriger Pause zu Sky zurück. Dies vermeldete der Pay-TV-Sender am Dienstag und verkündete zudem erste Details zu den künftigen Übertragungen.

12.02.2019

Nach der erfolgreichen Handball-WM wünschen sich auch Eishockey und Basketball wieder Live-Übertragungen ihrer Nationalteams in ARD und ZDF. NBA-Star Dennis Schröder hat sich für eine TV-Übertragung der WM in China bei den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern ausgesprochen.

12.02.2019