Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Kleines Jubiläum mit Stargästen
Sportbuzzer Kleines Jubiläum mit Stargästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 04.11.2018
1500 Teilnehmer zählte der 15. Teltowkanal-Halbmarathon. Quelle: Foto: Bernd Gartenschläger
Teltow

Mit einem Lächeln und erhobenen Armen lief Lisa Hahner ins Ziel – ringsum anerkennender Applaus. Die Olympia-Teilnehmerin und deutsche Marathonmeisterin (Bestzeit 2:28:39 Stunden) war am Sonntag einer der Stargäste beim 15. Teltowkanal-Halbmarathon. Die 28-Jährige war in 1:16:22 Stunden natürlich schnellste Frau auf den 21,1 Kilometern.

1500 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am Sonntag am 15. Teltowkanal-Halbmarathon. Darunter waren auch prominente Athleten wie die Olympia-Starter Lisa Hahner (Marathon), Patrick Dogue und Christian Zillekens (beide Moderner Fünfkampf).

Lisa Hahner wollte gar nicht so viel Aufhebens machen. „Das ist ein schöner Trainingslauf für mich“, sagte sie. „Mein Trainer hat mir nach jeder Runde zugerufen, ich solle locker bleiben. Daran habe ich mich gehalten. So konnte ich die tolle Atmosphäre und die vielen netten Anfeuerungen der Zuschauer genießen.“ Trainiert wird sie übrigens vom Ex-Potsdamer Dieter Hogen, der einst unter anderen seine Lebensgefährtin Uta Pippig zur Weltklasse-Marathonläuferin formte. Nun hat er mit Unterstützung der SCC Events GmbH, dem Veranstalter des Berlin-Marathons, ein Projekt mit hoffnungsvollen deutschen Marathonläufern angeschoben. Lisa Hahner gehört dazu.

Lisa Hahner auf neuen Pfaden

Die „Jüngere“ der „Hahner Twins“ – Zwillingsschwester Anna arbeitet nach einer Verletzungspause am Comeback – lebt neuerdings in Berlin-Steglitz. Sie fühle sich pudelwohl in der Hauptstadt, obwohl sie aus ländlicher Idylle – dem 300-Einwohner-Dorf Rimmels in der Rhön – stamme. „Ich kenne sogar hier die Strecke, weil ich ab und zu am Teltowkanal trainiere“, klärte die Frohnatur auf, die nur exakt zwei Minuten langsamer war als der schnellste Mann. Philipp Dressel-Putz hat sich nach Rang zwei im Vorjahr noch mal gesteigert und kam auf 1:14:22 Stunden. Er stammt aus Plauen, studiert an der Uni Potsdam Ernährungswissenschaften. Der 20-Jährige will aber eher nicht zum Marathon wechseln, sondern bevorzugt den Triathlon.

Fünfkämpfer mit schnellster Staffel

Vielseitig unterwegs ist auch Patrick Dogue. Der Olympia-Sechste im Modernen Fünfkampf lief mit seinen Teamkollegen vom OSC Potsdam, Olympia-Starter Christian Zillekens und Weltmeister Fabian Liebig, in der siegreichen Halbmarathon-Staffel. „Heute Vormittag war ich noch beim Schießtraining. Jetzt kommt das Laufen und anschließend geht es noch zum Schwimmen“, berichtete Dogue. „Das ist mal eine schöne Abwechslung und macht mehr Spaß, weil man nicht allein laufen muss“, sagte der 26 Jahre alte Sportsoldat.

Viele Helden in der großen Läuferschar

In der Tat herrschte mächtig Gewimmel auf dem ehemaligen Mauerstreifen, weshalb die Starterzahl auch auf 1500 begrenzt ist und wieder mal ausgebucht war. Mit einem Küsschen quittierten Wolfgang Schulz (49) und Simone Priess (47) ihren Zieleinlauf nach 7,1 Kilometern. „Wir laufen regelmäßig, aber hier sind wir das erste Mal dabei“, erzählte Schulz, der mit seiner Partnerin in Teltow für die „Union Sozialer Einrichtungen Sowas“ eine Gruppe psychisch Kranker betreut und Laufen als Therapie anbietet. „Wir waren hier mit 13 Leuten dabei“, berichtete Simone Priess stolz. Glücklich in den Armen lagen sich viele Hobbyläufer und -walker wie Sabine Loeske (54) und Helma Woithe (63) aus Nuthetal, sie sind die wahren Helden des Teltower Laufs.

Spende für Deutsche Parkinsonhilfe

Unter den Teilnehmern des Teltowkanal-Halbmarathons waren auch drei AOK-Heldenstaffeln, bei denen Parkinson-Erkrankte jeweils mit Nordic Walking einen Teil der Strecke absolvierten.

Aktiv dabei war auch Torsten Römer. Der 51-Jährige ist selbst an Parkinson erkrankt und Landesbeauftragter der Deutschen Parkinsonvereinigung für Brandenburg.

Er sagte: „Hier können wir ohne Berührungsängste auf die Krankheit aufmerksam machen. Aktive Bewegung hilft.“

Zugleich wurden beim Teltowkanal-Halbmarathon wie schon zuvor bei den Intersport-Olympia-Läufen in Berlin und Potsdam Spenden für die Deutsche Parkinsonhilfe gesammelt. Insgesamt wurde gestern in Teltow eine Spende von 4000 Euro übergeben.

Von Peter Stein

Angelique Kerber und Philipp Lahm sind die prägenden Gesichter auf dem 37. SportpresseBall in Frankfurt. Die Wimbledonsiegerin und der Ex-Fußballer werden im feierlichen Rahmen für ihre Leistungen geehrt.

04.11.2018

Die WM-Titel in den drei Motorrad-Klassen sind vergeben. Auf der vorletzten Station des Jahres fielen die Entscheidungen in der Moto2 und der Moto3. Der schon als MotoGP-Weltmeister feststehende Marc Marquez glänzt mit einem Sieg in Malaysia.

04.11.2018

Die Stimmung bei den Dallas Mavericks ist nach sechs Niederlagen in Serie nach einem hoffnungsvollen Start wieder angespannt. Nur Maxi Kleber sorgt für positive Schlagzeilen.

04.11.2018