Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Tennis-Ass Alexander Zverev im Shanghai-Halbfinale
Sportbuzzer Tennis-Ass Alexander Zverev im Shanghai-Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 12.10.2018
Alexander Zverev hat in Shanghai das Halbfinale erreicht. Quelle: Andy Wong/AP
Shanghai

Wenn Mitte November in London die besten acht Tennisspieler der Welt ihren inoffiziellen Weltmeister ausspielen, dann ist Alexander Zverev wieder dabei.

Die deutsche Nummer eins zog beim topbesetzten ATP-Masters-1000-Event in Shanghai ins Halbfinale ein und beseitigte damit die letzten Zweifel an einer Qualifikation für den prestigeträchtigen Saisonabschluss. "Das ist etwas, was sich zu Beginn der Saison jeder zum Ziel setzt. Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder in London dabei bin", sagte Zverev nach seinem ungefährdeten 6:4, 6:4 gegen den Briten Kyle Edmund.

Nach 1:11 Stunden nutzte der Weltranglisten-Fünfte bei der mit 9,2 Millionen Dollar dotierten ATP-Veranstaltung seinen ersten Matchball. Im Halbfinale wartet nun Wimbledon- und US-Open-Champion Novak Djokovic. Der Serbe bezwang seinen Wimbledon-Finalgegner Kevin Anderson aus Südafrika 7:6 (7:1), 6:3. Im bisher einzigen Duell setzte sich Zverev gegen den Serben im vorigen Jahr im Finale des Masters-Turniers von Rom durch.

"Ich würde es fast mit einem Grand-Slam-Turnier gleichsetzen", sagte Zverev über die ATP World Tour Finals in der englischen Hauptstadt vom 11. bis 18. November. "Es ist wohl eines der prestigeträchtigsten Turniere, die wir haben. Denn um dabei zu sein, musst du einer der besten acht Spieler der Welt ein", sagte der gebürtige Hamburger. "Es zeigt, dass du über das ganze Jahr ganz gut gespielt hast."

In der Tat kann sich Zverevs Bilanz 2018 wieder sehen lassen. Drei Titel, mit bislang 49 Siegen so viele wie kein anderer Spieler - Zverev hat sich in der Weltspitze etabliert. Auch wenn er bei den Grand Slams weiter auf den Durchbruch warten muss. Vielleicht gelingt ihm dieser ja bei der inoffiziellen WM, für die er sich als erster Deutscher seit Boris Becker zum zweiten Mal in Serie qualifiziert hat. Ihr Ticket nach London haben bislang zudem Rafael Nadal, Novak Djokovic, Juan Martin del Potro und Roger Federer sicher.

dpa

Er ist der, den es zu schlagen gilt. Er ist der, vor dem am Ende alle Angst haben. Patrick Lange tritt als WM-Titelverteidiger an, seine Stärke kommt beim abschließenden Marathon. Dass er seit Hawaii 2017 kein großes Rennen mehr gewann, soll kein Zeichen sein.

12.10.2018

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Erfolgsserie in der Handball-Bundesliga fortgesetzt und nun auch den vereinseigenen Startrekord eingestellt. Der deutsche Meister gewann mit 29:21 (13:8) gegen den TVB Stuttgart und holte damit den neunten Sieg im neunten Saisonspiel.

11.10.2018

Andrea Petkovic hat auch das nächste deutsche Duell beim Tennis-Turnier in Linz gewonnen und das Viertelfinale erreicht.

Die 31-Jährige siegte gegen Tatjana Maria (Bad Saulgau) 6:1, 6:3. Zuvor hat Petkovic bereits Julia Görges ausgeschaltet.

11.10.2018