Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Vettel eröffnet Formel-1-Abschlusstests mit Bestzeit
Sportbuzzer Vettel eröffnet Formel-1-Abschlusstests mit Bestzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 07.03.2018
Überzeugte mit seinem Ferrari bei den Abschlusstests auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona: Sebastian Vettel aus Heppenheim. Quelle: Manu Fernandez
Anzeige
Barcelona

Damit absolvierte der viermalige Weltmeister mehr als zwei komplette Renndistanzen.

Bei Temperaturen im deutlich zweistelligen Bereich auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona konnten Vettel und seine Konkurrenten im Vergleich zu Kälte und Schnee auf dem Kurs in der Vorwoche diesmal wichtige Erkenntnisse über ihre Autos sammeln.

Weltmeister Lewis Hamilton wies zum Ende des ersten Testtags der letzten Übungsfahrten in 1:20,808 Minuten die viertschnellste Zeit auf und absolvierte 88 Runden. Hinter Vettel wurde Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas in 1:20,596 Minuten Zweiter. Auf dem dritten Rang landete Max Verstappen im Red Bull mit einer Zeit von 1:20,649 Minuten. McLaren-Mann Stoffel Vandoorne hatte Probleme mit seinem Wagen und musste diesen mehrmals abstellen.

Die zweiten Formel-1-Tests enden am Freitag. Der erste Grand Prix findet am 25. März in Melbourne statt.

dpa

Für Box-Weltmeisterin Ramona Kühne sind aller guten Dinge drei. Die Rangsdorferin tritt am 24. März zum dritten Mal nach 2013 und 2014 in der Potsdamer MBS-Arena. Zuletzt kam zweimal etwas dazwischen.

07.03.2018

Eigentlich hatte Alexander Schmidt im Herbst nur ein Kurz-Comeback geplant, inzwischen ist der Co-Trainer des 1. VfL Potsdam regelmäßig in der dritten Handballliga Nord aufgelaufen und glänzt mit einer starken Torbilanz. Am Sonntag empfängt der Routinier mit seinen Teamkameraden den VfL Fredenbeck, sein Einsatz ist allerdings noch offen.

07.03.2018
Sportbuzzer Handball, DHB-Pokal - Tüfteln am Lückenschluss

Seit dem Abschied von Offensiv-Star Petar Nenadic zum ungarischen Top-Verein Veszprém im vergangenen Dezember tüftelt Handball-Bundesligist Füchse Berlin daran, die Lücke des Torjägers zu schließen. Nun kommt der SC Magdeburg im DHB-Viertelfinale in den Fuchsbau – gegen den SCM hatte Nenadic zuletzt einen ganz besonderen Auftritt.

09.03.2018
Anzeige