Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
VfL Potsdam tritt in Flensborg an

Handball, 3. Liga VfL Potsdam tritt in Flensborg an

Nach dem Derbysieg gegen den Oranienburger HC tritt der 1. VfL Potsdam in der dritten Handball-Liga beim DHK Flensborg im äußersten Norden an. Trainer Daniel Deutsch steht fast der komplette Kader zur Verfügung – ein Akteur fällt allerdings mit einem Mittelfußbruch längere Zeit aus.

Voriger Artikel
Judo: Potsdam mit Großaufgebot bei Titelkämpfen
Nächster Artikel
Harting und Co.: Shooting mit Starfotograf Jim Rakete

Der 1.VfL Potsdam tritt in der dritten Handballliga Nord beim DHK Flensborg an.

Quelle: Julius Frick

Potsdam. Auswärtsaufgabe im hohen Norden für den VfL Potsdam. Das Team tritt am Sonnabend in der 3. Handball-Liga Nord beim Tabellenelften DHK Flensborg an (Start: 17 Uhr). Bis auf Joe Boede, der ein paar Wochen mit einem Mittelfußbruch aussetzt, kann Trainer Daniel Deutsch auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Flensborg Flensborg hat viele erfahrene Spieler. Da der DHK im letzten Spiel hoch verloren hat, werden die Akteure alles daran setzen, die Niederlage vor heimischem Publikum wieder gut zu machen“, so der VfL-Coach des aktuellen Tabellensiebenten.

Der VfL hatte am vergangenen Wochenende das Derby gegen den Oranienburger HC in heimischer Halle mit 26:25 gewonnen und die positive Tendenz der vergangenen Monate fortgesetzt. Trainer Deutsch: „Wie wahrscheinlich jeder Trainer erwarte ich in dieser Liga auswärts ein schweres Spiel. Für Überheblichkeit ist dort überhaupt kein Platz. Wir werden mit angemessenem Selbstvertrauen und der nötigen Konzentration in das Spiel gehen und versuchen die zwei Punkte mit nach Potsdam zu nehmen.“

Von Lars Sittig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportbuzzer
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.