Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Warneck knapp geschlagen DM-Zweiter
Sportbuzzer Warneck knapp geschlagen DM-Zweiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 13.08.2018
Sebastian Warneck – hier bei einem früheren Wettkampf – wurde Deutscher Vizemeister. Quelle: Hansjürgen Wille
Rangsdorf

Es hat nicht sollen sein, dass Sebastian Warneck seinen zehnten Titel bei den Deutschen Fahrsport-Meisterschaften der Zweispänner im hessischen Herchenrode holte. Am Ende der dreitägigen Prüfung fehlte ihm eine Winzigkeit von zwei Zählern zum großen Glück. Mit 144,26 Punkten wurde der Rangsdorfer Familienvater, der wie stets auf seine bewährten Vierbeiner Balos, Beat und Bento baute, Zweiter hinter dem starken Drebkauer Sandro Koalick (142,44), aber noch klar vor dem Kraichgauer Stefan Schottmüller (163,22).

„Ich bin dennoch nicht unzufrieden, denn die Witterungsbedingungen, abnormale Hitze, teilweise Sturm und sintflutartiger Regen sowie äußerst schwierige Platzbedingungen machten nicht nur allen Teilnehmern schwer zu schaffen, sondern sorgten auch für ungleiche Voraussetzungen, von denen der eine mehr und der andere weniger profitierte“, so der diesjährige Vizemeister vom RuFV Nunsdorf. Er erreichte sowohl in der Dressur, als auch beim Kegelfahren den dritten Platz mit nur ganz geringem Abstand zu den jeweils Besten, scheiterte aber im bergigen Gelände an den schlimmen Bodenverhältnissen, die nach dem Regen aufgeweicht und nur bedingt noch befahrbar waren – Rang zehn und ein kaum noch aufzuholender Rückstand vor dem Kegelfahren.

Und dennoch bot sich bei der abschließenden Prüfung noch eine Chance, dem klar in Front liegende Koalick den Sieg wegzuschnappen. Der hatte nämlich nach einer ziemlich missratenen Runde 19 Fehlerpunkte auf seinem Konto, Warneck hingen, der erst später an der Reihe war, 8,06 – aber eben leider zwei zuviel.

„Schon vor Herchenrode habe ich gesagt, dass für mich der eigentliche Höhepunkt in diesem Jahr die WM-Generalprobe Mitte September in Drebkau sein wird, weil dort auch viele ausländische Fahrer antreten werden, die sich rechtzeitig mit den Bedingungen vor Ort vertraut machen wollen“, erklärte Warneck. Übrigens gewann Warneck in Herchenrode mit Koalick den Länderpokal, gleichzusetzen mit der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft.

Von Hansjürgen Wille

Brooks Koepka hat mit seinem Sieg bei der Jubiläumsausgabe der PGA Championship Golf-Geschichte gechrieben. Martin Kaymer spielte sich aus seinem Formtief. Doch der Superstar des Jubiläumsturniers war Tiger Woods, der nach seinem Comeback am Sieg kratzte.

13.08.2018

Medaillen, Stimmung, neue Stars - die Heim-EM hat den deutschen Leichtathleten einen kräftigen Schub gegeben. Zum Abschluss sorgt Gesa Krause über 3.000 Meter Hindernis für das sechste Gold. Der 18-jährige Schwede Armand Duplantis legt eine irre Flug-Show hin.

13.08.2018

Mit einer taktischen Meisterleistung sichert sich Gesa Felicitas Krause ihr zweites EM-Gold. Bis kurz vor Schluss hält sie sich über 3000 Meter Hindernis zurück und zündet dann den Turbo.

12.08.2018