Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer „Weniger Luft, aber mehr Erfahrung“
Sportbuzzer „Weniger Luft, aber mehr Erfahrung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 06.03.2018
Alexander Schmidt – hier im Trikot des 1.VfL Potsdam-gegen den TSV Altenholz, erwartet mit seinen Teamkameraden Fredenbeck. Quelle: Julius Frick
Anzeige
Potsdam

So ganz genau kann auch Alexander Schmidt den nächsten Gegner nicht einschätzen, trotz seiner enormen Erfahrung. „Fredenbeck“, sagt der 30-Jährige Rechtsaußen des 1. VfL Potsdam vor dem Duell am Sonntag (16 Uhr, MBS-Arena) gegen die Nord-Vertretung in der dritten Handballliga Nord, „ist so ein bisschen eine Wundertüte. Die Ergebnisse schwanken sehr. Das ist bei uns allerdings ähnlich, wir wollen jetzt den nächsten Schritt gehen, konstanter werden und nach dem Sieg bei der SG Flensburg-Handewitt II nachlegen.“

Daran, dass sich der 1. VfL nach dem schwierigen Start auf Rang sieben und einem Konsolidierungskurs befindet, hat auch Routinier Schmidt als Co-Trainer und Spieler seinen Anteil: Aus dem ursprünglich anvisierten Kurz-Comeback im September in Altenholz sind inzwischen regelmäßige Einsätze geworden. Auch am vergangenen Wochenende erzielte der Rechtshänder sieben Treffer – drei davon in den Schlussminuten, als der 32:26-Sieg endgültig gesichert wurde.

„Klar macht es Spaß, noch einmal mitzuspielen“, sagt Schmidt, der in einer Potsdamer Schule als Lehrer arbeitet, „aber eine dauerhafte Rückkehr ist trotzdem nicht geplant. Wir schauen von Spiel zu Spiel, ob ein Einsatz in Frage kommt. Ich habe zwar weniger Luft als früher, aber dafür viel Erfahrung und ich habe eine Menge Situationen im Gegensatz zu den vielen jungen Spielern schon erlebt. Es gibt viele Schubladen, die man aufziehen kann.“ Schmidt wird gegen Fredenbeck wieder im Kader stehen, ein Einsatz ist aber offen.

In jedem Fall ist die derzeitige Situation für das Team von Trainer Daniel Deutsch deutlich komfortabler als vor der Hinrunden-Begegnung: In Fredenbeck feierten die Adler nach dem verpatzen Start mit der Bilanz von 1:11 Punkten den ersten Saisonerfolg. Auch in dieser Begegnung warf Schmidt fünf Tore.

Deutsch muss gegen den Tabellenzwölften neben den Landzeitverletzten auf einige Akteure verzichten: Yannik Münchberger (Knie-Blessur) wird ausfallen, für Paul Weyhrauch kommt ein Einsatz wohl zu früh und hinter Torhüter Angelo Grunz steht ein Fragezeichen. Umso besser, einen Back-up wie Schmidt in der Hinterhand zu haben.

Das Heimspiel des 1. VfL in der dritten Liga Nord gegen die Stiere aus Schwerin wurde vom Freitag, den 23. März, auf Donnerstag, den 22. März, um 20.30 Uhr vorverlegt.

Von Lars Sittig

Sportbuzzer Handball, DHB-Pokal - Tüfteln am Lückenschluss

Seit dem Abschied von Offensiv-Star Petar Nenadic zum ungarischen Top-Verein Veszprém im vergangenen Dezember tüftelt Handball-Bundesligist Füchse Berlin daran, die Lücke des Torjägers zu schließen. Nun kommt der SC Magdeburg im DHB-Viertelfinale in den Fuchsbau – gegen den SCM hatte Nenadic zuletzt einen ganz besonderen Auftritt.

09.03.2018

Erneute Doping-Vorwürfe gegen Ex-Toursieger Wiggins, Schwierigkeiten für den einstigen Teamkollegen Froome wegen einer schwelenden Affäre um ein Asthma-Spray: Das Super-Team Sky und sein Teamchef Brailsford stehen nach einem Parlaments-Bericht mit dem Rücken zur Wand.

06.03.2018

Ab 2019 soll das Stadion am Luftschiffhafen saniert werden. Dort spielen beispielsweise die Erstliga-Footballer der Potsdam Royals. Turbine Potsdam trainiert dort. 2006 trainierte WM-Teilnehmer Ukraine im Stadion. Die Finanzierung soll am Mittwoch in der Stadtverordnetenversammlung mit der Zustimmung zum Haushalt beschlossen werden.

09.03.2018
Anzeige